Konferenz 2007/Orga

Aus FOSSGIS
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite | Dienstag, 13. März 2007 | Mittwoch, 14. März 2007 | Donnerstag, 15. März 2007 | Workshops | Abstracts | Sponsoren | Orga-Team | Presse | Archiv 2006 |


Die FOSSGIS-Anwenderkonferenz wird durch die aktive Beteiligung aller Teilnehmer möglich. Für die Arbeit bei der Erstellung, Pflege und Planung dieses Wiki sei im Besonderen allen aktiven Editoren gedankt. Für die finanzielle Unterstützung sei besonders den Sponsoren 2007 gedankt.

Wie ist die FOSSGIS 2007 organisiert?

Die Konferenz entsteht als Konsensprozess unter Verwendung von Wiki-Technologie und einer nicht-öffentlichen Mailingliste des Organisationsteams 2007 (Mitglieder siehe unten). Bitte beantragen Sie bei Herrn Brassat (mailto:torsten.brassat@wheregroup.com) eine Benutzerkennung, um das Wiki editieren zu können.

Organisationsteam 2007

FOSS-GIS Entwickler und Anwender haben sich in den letzten Jahren in Ad-Hoc-Organisationsstrukturen zusammengefunden und die die FOSSGIS geplant und durchgeführt. Der Rahmen der Konferenz 2007 wird wieder in dieser bewährten sehr offenen Struktur laufen, einige namentliche Ansprechpartner sind hier zu finden. Bei Bedarf kann dieses Organisationsteam effizient Entscheidungen herbeiführen, indem intern eine Wahl erfolgt. Bitte sprechen Sie Kritik direkt und offen z.B. über die Diskussionsseite (siehe oben, ein Reiter weiter rechts) an.

Die FOSSGIS konsolidiert sich als Veranstaltung der OSGeo Foundation, dem GAV eV. und FreeGIS.org.

Finanzierung

Die mit diesen Personen assoziierten Organisationen gewährleisten die finanzielle Absicherung der Konferenz. Die Assoziationen der Personen zu Organisationen können den einzelnen Wiki-Anwenderseiten entnommen werden. In Zukunft wird zu Gunsten einer besseren Transparenz angestrebt, eine offene Organisationsform zu finden (Verein, Stiftung, Verband, etc.), erste Überlegungen dazu gab es bereits Ende der letzten Konferenz. Mit der entstehenden Open Source Geospatial Foundation wird es möglicherweise einen formalen Rahmen geben, in den die Organisation der Konferenzen zukünftig eingebettet werden könnte.