FOSSGIS eV Sortierung der Technik

Aus FOSSGIS
Wechseln zu: Navigation, Suche

zurück zur Hauptseite von FOSSGIS_e.V.

Ziel ist die Sortierung der technischen Angelegenheiten beim Übergang der GAV zum FOSSGIS

Hardware

2013-08: Die Servertechnik des FOSSGIS erfordert einen intensiven Review. Dieser wird auf einer separaten Seite IT Review August 2013 gestartet.

Anforderungen

Nur eine Domain für 12€/Jahr genügt wohl nicht.

LL: für jeden Domainnamen (<domain>.<tld>) sind regelmäßige Gebühren fällig. Entweder jährlich, 2-jährlich bis zu 5-jährlich habe ich gesehen. Die Höhe der Gebühren kann unterschiedlich von Anbieter zu Anbieter sein und richtet sich auch nach der jeweiligen TLD (Top Level Domain). Subdomains ( <subname>.<doamin>.<tld>) können in Eigenregie angelegt und verwaltet werden.

Muss es ein dedicated Server sein?

LL: Ein eigener Rootserver bietet die größten Freiheiten und erfordert aber auch die größte Verantwortung. Im Gegensatz zu einem virtuellen Rootserver (mehrere Benutzer teilen sich eine Maschine) hat man die gemietete Hardware und Bandbreite komplett für sich. Ich plädiere für einen eigenen Rootserver.

Welche Anforderungen an den/die Server bestehen? Welche Software muss zur Verfügung stehen? (Bitte ergänzen)

Kategorie Zweck Komponente(n)
Webserver Auslieferung von Webseiten Apache
Emailserver Auslieferung, Annahme von Email Postfix, Curier, Qmail
Datenbankserver Emailuserverwaltung, CMS, Track, Geodaten Mysql, PostgreSQL
Versionskontrolle Verwaltung und Verteilung gemeinsamer Projektarbeit/Code Subversion
Betriebssystem Fundament aller Dienste Debian, Ubuntu, Gentoo, ...
CMS Administration Vereinsseite,... Drupal (Erfahrung eines der Admins, kompatibiltät zu den Italienern auf gfoss.it und OSGeo.org) Typo3, Joomla,...
Nameserver Namensauflösung BIND
Mapserver Kartendienste UMN Mapserver, Geoserver, Featureserver. Openlayers muss laufen
Firewall Nur erlaubtes darf rein/raus iptables (evtl shorewall als Frontend)

Meinungen

GL: Ich votiere ganz eindeutig für einen eigenen Server im "Besitz" des Vereins, der die Homepages, Wikis, Mailinglisten etc beinhaltet. Als möglichen Ort des Hosting ist die Firma Hostsharing vorgeschlagen.

LL: Ich möchte als Alternative hetzner vorschlagen. Dabei gefiel mir das 6 IP-Adressen im Preis enthalten sind. Persönliche Erfahrungen habe ich auch mit Strato und PlusServer (Server4you) gemacht und wurde sehr enttäuscht. Gibt es noch andere Erfahrungen (evtl. gegenteilige)? Eine weitere Alternative bietet die Firma EUServ (MN: bin seit 7 Jahren bei Hetzner - laeuft und laeuft... und > 1TB/mon. traffic frei, dnach "nur" Bremse. Optimale Wahl.)

Für alle anderen Dinge wie z.B. den Server zum Bauen der LiveDVD's kann man auf andere Hardware ausweichen. Hier könnte man ganz offiziell die Unterstützung von Firmen etc. als Möglichkeit des Sponsoring in Anspruch nehmen oder bei der OSGeo anfragen, ob man einen Teil von Telascience bekommen kann. Wie immer die Frage. Wer kümmert sich um die Betreuung der Hardware/Software?

LL: Ich bin dafür den Hut über mind. 2 Köpfe zu verteilen. Somit ist eine gegenseitige Kontrolle möglich und die Erreichbarkeit bei Problemen erhöht sich. Da ich selbst Web/Map/Email-Server aufgebaut und administriert habe, biete ich gerne meine Hilfe an... wenn noch mind. eine weitere Person mitmacht.

Entscheidungen

Lars Lingner vergleicht Anbieter von Rootservern und stellt diese hier bis Freitag 17.10.2008 vor.

2008-10-20: Vorstand (Peter und Georg): Es läuft auf Hetztner hinaus. letzte Entscheidung im Laufe der Woche; vorher noch zu klären, weiterer Admin; Peter schreibt die anderen europäischen Osgeo"Niederlassungen" an ob sie den Server gegen Kostenbeteiligung mitbenutzen möchten.

2008-10-24: Bestellung für DS3000 bei Hetzner aufgegeben.(GL)

2008-10-24

Der FOSSGIS e.V. hat seit heute einen eigenen Root-Server, der in Zukunft die technische Zentrale für alle Aktivitäten bildet. Er hat die schöne IP 78.46.101.3 und wird von einem Team von drei Admins betreut: Sebastian Holler, Lars Lingner und Jeronimo Wanhoff. Die drei werden in den nächsten Tagen den Server soweit vorbereiten dass wir dann alle die verschiedenen Inhalte, die auf vielen Maschinen verstreut liegen dorthin migrieren können. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an die drei und an lat/lon, die Jeronimo für diese Aufgabe zum Teil freistellen. (GL)

Anbietername Hetzner EUserv Hostsharing Hostsharing* OSGeo
Produkt DS3000 Instant64 Basic Serverhousing ServerSharing  ?
Preis [€/Monat] 49,- 49,- 96,-  ??
Einrichtungsgebühr 99,- keine ab 96,-  ??
Festplatten 2x400GB 2x160GB --  ??
RAM 2 GB 1 GB --  ??
Traffic inklusive inklusive 10 GB/Monat  ??
IP-Adressen 6 10 1 keine dezidierte !
Backupspace 50 GB 16 GB 5 GB  ??
OS-Images Debian, OpenSuse, Ubuntu... Debian, OpenSuse, Ubuntu... -- Debian
Adminsoftware webmin webmin, Plesk (1 Domain) --  ??
Kündigungsfrist 30 Tage zum Monatsende 30 Tage zum Monatsende 30 Tage zum Monatsende  ??
Bemerkungen Bandbreite wird auf 10 MBit/s ab 1000 GB/Monat gedrosselt, IRC-Port 6667 wird gefiltert Es muss ein eigener Server gestellt werden Das Angebot ist ein Shared Server. Ein aktuelles Preisangebot bekommen wir, wenn wir eine Abschätzug des Traffic/benötigten Platzes abgeben. Der Preis wird vermutlich deutlich unter den Angeboten der Dedicated Server liegen.

Ich habe Pakte ausgewählt die vom Preis her vergleichbar sind. Alle Anbieter bieten auch umfangreichere/teurere Pakete. Dazu gehört vor allem größerer RAM und Festplatten, schnellerer Prozessor. Das sind jedoch Details die berücksichtigt werden können wenn feststeht für welche Aufgaben der Server zur Verfügung stehen soll.

Domains

Zentrale Domain ist www.fossgis.de.

Alle weiteren Themen (z.B. Konferenz) starten als Subdomain oder Pfad von diesem Punkt.

www.fossgis.de/konferenz oder konferenz.fossgis.de

Bei der OSGeo gibt es das Wiki des Local Chapter sowie die deutschsprachigen Seiten, die von uns betreut werden müssen.

Es gibt aktuell folgende Domains:

Domain derzeitiger Besitzer Preis/Jahr € Bemerkung
http://fossgis.de terrestris GmbH 7,14 soll in Zukunft die zentrale Seite sein
http://fossgis.org terrestris GmbH 11,98  ?
http://fossgis.eu camp2camp 12,61  ?
http://fossgis.net CRONON AG BERLIN 11,98  ?
http://grass-verein.de Verein (FOSSGIS e.V.) bei wem? wo ist der Vetrag? 7,14 soll auf fossgis.de verweisen
http://gav-ev.de Georg Lösel 7,14 soll auf fossgis.de verweisen
http://osgeo.at Georg Lösel 20,88 soll auf fossgis.de verweisen
http://osgeo.ch Georg Lösel 19,52 soll auf fossgis.de verweisen
http://osgeo.de Georg Lösel 7,14 soll auf fossgis.de verweisen
http://osgeo.it Markus Neteler 9,90 verweist auf gfoss.it
http://osgeo-dach.eu Georg Lösel 12,61 soll auf fossgis.de verweisen
http://freegis.org intevation GmbH 11,98 wird weiterhin eigenständig bestehen (oder?) Domain sollte aber auch in der Verantwortung des Vereins sein
http://freegis.de Wolfgang Egner, Berlin 7,14(?)  ?
http://de.osgeo.org OSGeo Foundation - http://www.fossgis.de

alle Preise von DD24

GL hat bei dem Anbieter Schlundtech wegen eines Accounst als Verein angefragt und möchte dort bei erfolgreicher Anmeldung die entprechenden KK Anträge stellen, um dort alle Domains zu versammeln. Gibt es alternative / billigere / schönere / bessere Anbieter ?

LL: Persönliche habe ich Erfahrungen mit Strato und KeySystemsKeySystems(Domaindiscount24). "Meine" Domains hoste ich bei letzterem und hatte bisher keine Probleme. Vom Preis her kann ich nichts sagen, da ich seit einiger Zeit nicht mehr verglichen habe. Ob es Rabatt für Vereine gibt, kann weiß ich nicht, aber ich habe noch nie etwas in der Hinsicht gehört. Ich unterstütze die Idee alle Domains bei einem Domainhoster zu lagern.

Marco zu grass-verein.de: Denic.de sagt:

  • Domain: grass-verein.de
  • Letzte Aktualisierung: 04.01.2007
  • Domaininhaber: Dr. Manfred Redslob
  • Organisation: GRASS-Anwender-Vereinigung e.V.
  • Administrativer Ansprechpartner
  • Name: Dr. Manfred Redslob
  • Organisation: GRASS-Anwender-Vereinigung e.V.
  • Technischer Ansprechpartner
  • Name: Intevation GmbH

Mailinglisten

Folgende Mailinglisten gibt es derzeit und werden von Mr.X verwaltet

  • fossgis@freegis.org Stephan Holl?

Folgende Mailinglisten sind sinnvoll:

  • eine allgemeine zum Thema Freie GIS, aktuell gav-talk, allgemein@fossgis.de?
  • alles was mit der Organisation der Konferenz FOSSGIS zu tun hat, diese sollte nicht öffentlich sein orga-konferenz@fossgis.de, schreiben dürfen alle aus dem OrgaTeam
  • eine Liste für die vereinsinternen Angelegenheiten kann NICHT öffentlich sein, schreiben dürfen alle Mitglieder verein@fossgis.de
  • es sollte möglichsein weitere Mailinglisten auf Zuruf anzumelden, wenn man eigenständig ein projekt startet, z.B. uebersetzung@fossgis.de oder

IRC channel

Derzeit in Betrieb

Wiki

Das FOSSGIS Wiki sollte auf dem FOSSGIS Server laufen, in /wiki/ (vgl. http://grass.osgeo.org/ und http://grass.osgeo.org/wiki/). Derzeit laueft es temporaer unter http://fossgis.osgeo.net/wiki/

GL: Ich halte von der exzessiven Nutzung des wortes "wiki" in Domainnamen oder -pfaden wenig, da ich es in erster Linie für ein Werkzeug zur Informatiosnerwaltung halte. Ich denke die Inhalte sollten im Vordergrund stehen wie bei "fossgis.de/konferenz". Das die Inhalte per wiki verwaltet werden ist doch nachrangig. Oder?

MN: Jein. Meines Wissens ist es z.B. bei Mediawiki unvermeidlich, wiki/ drin zu haben. Tut aber auch nicht weh und hat Wiedererkennungseffekt.

Utilities

Was muss auf dem Server vorhanden sein?

GL: Ich halte Wiki, Trac, SVN für sinnvoll damit eine Plattform für gemeinsames Arbeiten vorhanden ist ist. Es sollte die Möglichkeit geben jedem Mitglied des Vereins eine Mailadresse zukommen zu lassen.

LL: Zum Verwalten von mehreren Seiten, Accounts, Emailadressen, Datenbanken möchte ich die Benutzung eines Administrationsfrontends vorschlagen. Bei vielen Hostern ist Plesk (kommerziell) im Preis enthalten. Freie Alternativen sind ISPConfig, IspCP, SysCP und Webmin. Es gibt noch andere Produkte, die kenne ich aber nicht. Im Moment benutze ich ISPConfig. Ein solches Configtool kann die Administration erleichtern. Auf die Kommandozeile kann und muss man teilweise trotzdem zugreifen. Es können auch Aufgaben delegiert werden wie z.B. das Anlegen von Emailaccounts. Wie immer gilt: Disskussionen sind willkommen!

Zeitplan/Ablauf

Welche Schritte müssen in welcher Reihenfolge gegangen werden?

Server

  • (1) Festlegung auf Art des Servers
  • (2) Festlegung der Personen, die den Server betreuen
  • (3) Bereitstellung des Servers
  • (4) Installation aller notwendigen Software
  • (5) Migrierung der vorhandenen Daten auf den Server

Domains, kann parallel zum Server laufen da durch Redirect Zwischenlösungen möglich sind. Je schneller die Doaminverwaltung in einer Hand ist desto besser

  • Vertrag mit Domainveralter
  • Migrierung aller gewünschten Domains zu dem gewählten Verwalter

Aufgabenbereiche

  • Domainverwaltung
  • Serveradministration
  • Webseitenpflege (fossgis.de, freegis.de)
  • LiveDVD Erstellung
  • Mailinglisten
  • FOSSGIS-Software (was wird vom Verein erstellt?)
  • Geodaten-Repository, Dienste

(to be continued...)

Personen

Wer ist für die Arbeiten am Server verantwortlich, wer macht mit?

Diese Aufgabe ist wichtig und langfristig zu besetzen. In der aktuellen Situation ist in erster Linie Arbeit damit verbunden!

Ich wünsche mir eine Lösung bei der es einen /zwei Ansprechpartner gibt die diese Aufgabe ganz offiziell übernehmen, so dass man nicht das Gefühl hat, bei einer Anfrage "mach mal bitte das oder jenes" dem Angesprochenen andere wichtige Zeit wegzunehmen.

Ein Teil der Arbeit kann durch entsprechende Interfaces für eine kollaborative Arbeit öffnen, aber wichtige Teile der Arbeiten am Rechner direkt müssen durch klare und eindeutige Verantwortlichkeiten geregelt sein.

2008-10-22: mail an alle beteiligten zur weiteren koordination versendet

Wer macht mit?

  • Lars Lingner
    • ich mache gerne mit, wenn der Aufgabenbereich feststeht. Sprich: Ich möchte wissen wofür ich zuständig bin ;)
    • anbieten kann ich meine Hilfe bei der Serveradministration, Mitarbeit bei LiveDVD, Überarbeitung der Webseite nach Serverumzug, Erstellung von Kartendiensten
  • Stephan Holl (?)
  • Sebastian Holler
    • habe dzt. Zugriff auf den ZOPE-Server des Vereins (Betreuung d. Seiten "Freie GIS i.d. Medien", "GISLive")
    • habe ssh-Zugriff auf www.gav-ev.de (zur Dateiablage der GISLive-Versionen)
    • würde den neuen Vereinsserver gerne als SVN/Web-Server nutzen (Server 2+3 siehe FOSSGIS_e.V._GISLive#Server_2:_svn-server
  • Idee: Die Serverbetreuung wird offiziell von einer Firma übernommen (intevation, terrestris, wheregroup, in medias res, mapmedia, linuxhotel) die ihre bereits vorhandenen Admins zum Teil für diese Aufgabe abstellt und das auch offiziell als Spende, Sponsoring, Mitgliedsbeitrag im Verein verbuchen kann.
  • lat/lon hat Bereitschaft signalisiert