Förderanträge/Trufi Association

Aus FOSSGIS
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antrag

Wer stellt den Antrag?

Der gemeinnützige Verein Trufi Association e.V., vertreten durch:

Christoph Hanser

Mobil: 01634791397

Email: christoph.hanser@trufi-association.org

Homepage: www.trufi-association.org


Sitz des Vereins: c/o Christian Brückner, Rodenbeker Str. 18 c, 22395 Hamburg

Wir haben uns dem ÖPNV in Entwicklungsländern verschrieben. Wir haben eine Freie Software Smartphone-App für iOS und Android entworfen, die den Benutzern zeigt, wie sie von A nach B kommen.

Was soll gefördert werden?

Serverkosten für einen Open-Data-Transport-Routing-Server (mit der Server-Software OpenTripPlanner) für Städte, welche zum ersten Mal auf offenen Daten aufbauend ihre semi-formellen Bussysteme erfassen und mit freier Software einen direkten Mehrwert für die Passagiere anbieten können. Derzeit laufen auf diesem Server Cochabamba und Tarija in Bolivien (Trufi App) und Accra in Ghana (Trotro App), sowie bald Nicaragua(RutaNica App) und vermutlich andere Städte in Ostafrika und Asien.

Langfristig sollen die Städte selbst die Kosten tragen. Aktuell arbeiten wir mit Communities vor Ort zusammen, die ihre Städte noch nicht davon überzeugen konnten, für die Kosten aufzukommen und benötigen Unterstützung um durch das Schaffen von Beispielen die Städte von dem Nutzen von offenen Daten und freier Software zu überzeugen.


Welche Hardwareausstattung benötigt der Server?

Für die Fahrplanberechnung und die schnelle Rückgabe an Treffern brauchen wir einen Server in die Richtung des Hetzner-Server EX42-NVMe:

- Betriebssystem: Linux

- SSD-/HDD-Speicherplatz: NVMe: 2x 512 GB NVMe SSD

- RAM: 64 GB DDR4

- CPU: Intel® Core™ i7-6700 Quad-Core oder ähnlich

Welche Kosten entstehen?

Aktuell ca. 130 €/Monat, die von privatem Azure Account gesponsert werden.

Diesen würden wir gerne durch einen echten Server ersetzen, um möglichst viele Städte und damit Bewohner als App-Benutzer kostenlos unterstützen zu können:

- Fahrplan-Server in Europa, wo wir so viele Städte rudimentär versorgen können; dieser läge bei ca. 50 € / Monat


Zur Information: Zusätzlich möchten wir langfristig noch zwei weitere Server einrichten. Diese möchten wir allerdings nicht aus Spenden sondern mit Hilfe der Städte finanzieren, deren Bewohner unsere App nutzen:

- Fahrplan-Server in der Südhalbkugel, wo wir so viele Städte wie möglich nahe versorgen können; dieser läge bei 150 € / Monat

- Maptile-Servers in der Südhalbkugel, mit dem wir selbst Maptiles vorhalten können; dieser läge bei ca. 150 € / Monat

Welchen Bezug hat das Projekt zu "Freier Software im Bereich GIS" und/oder "Freier Geodaten"?

Freie Geodaten: Die Buslinien und Haltestellen sind in OpenStreetMap als offene Daten verfügbar; entweder haben wir selbst sie dort eingepflegt (wie in Cochabamba) oder andere haben das gemacht und sie wurden auf unserem Routing-Server auf ihre Anfrage eingebunden (wie in Accra).

Freie Software: Die Mobiltelefon-Applikation für den ÖPNV und weitere Datenkonvertierungstools in dem Bereich haben wir auf GitHub unter freien Lizenzen veröffentlicht.


Wo befindet sich das Repository des Quellcodes? Unter welcher URL kann man es klonen/auschecken?

https://github.com/trufi-association


Unter welcher Lizenz steht der Quellcode?

Die App unter GPLv3-Lizenz

Die Datentools unter MIT Lizenz


Wird der Server von anderer Seite gefördert?

Derzeit durch privaten Azure Account.


Welche Konsequenzen hat eine Förderung/Nichtförderung?

Eine Förderung würde dazu führen, dass wir den Server neu aufsetzen und dann nicht mehr aus privaten Mittel zahlen müssen.

Eine Nichtförderung würde dazu führen, dass wir immer wieder Spender für die OpenTripPlanner-Instanzen finden müssen.

Zusammenfassung der Diskussion auf der Mitglieder-Mailingliste

wird durch den Vorstand ausgefüllt

Entscheidung

wird durch den Vorstand ausgefüllt

Formalitäten

wird durch den Vorstand ausgefüllt

Report nach dem Event

wird durch den Vorstand ausgefüllt