Förderanträge/OpenLayers 3 Austria Code Sprint Spring 2015

Aus FOSSGIS
Wechseln zu: Navigation, Suche

OpenLayers 3 Austria Code Sprint Spring 2015

Was soll gefördert werden?

In der Zeit vom 30. März bis 3. April 2015 treffen sich in Schladming, Österreich 10-11 Entwickler von 6 Firmen, die OpenLayers 3 benutzerfreundlicher gestalten wollen. Unter den Teilnehmern befinden sich Kernentwickler der Software als auch neue Committer und Mitglieder des PSC. Explizite Ziele sind (neben wenigen neuen Features):

  • Benutzerfreundlichkeit
  • Dokumentation
  • Build-Prozess
  • API

Vgl. auch: https://github.com/openlayers/ol3/wiki/OpenLayers-3-Austria-Code-Sprint-Spring-2015

Wie soll gefördert werden? (finanziell, Sachmittel, kann die Förderung als Spende fungieren?, ..)

Es entstehen Kosten für ein Zusammenkommen von 10-11 Entwicklern für 5 Tage. Darin enthalten sind Unterkunft und Verpflegung. Eine finanzielle Beteiligung in Form einer Förderung an jenen Kosten ist gewünscht.

Die Anreise übernehmen die Teilnehmer (bzw. deren entsendende Firmen) persönlich. Der verbleibende Kostenanteil sowie die Bezahlung der Entwickler wird von den beschäftigenden und durchführenden Firmen selber getragen.


Welcher Betrag wird benötigt?

Insgesamt schätzen wir die Kosten für Unterkunft und Verpflegung auf ca. 6.000€.

Wir beantragen beim FOSSGIS e.V. eine Förderung in Höhe von 2.000 €, die explizit für die Übernachtungs- und Verpflegungskosten verwendet werden sollen. Selbstverständlich sind wir dankbar für und einverstanden mit jedwedem Förderbetrag.

Ein Kostennachweis kann erbracht werden.

Welchen Bezug hat das Projekt zu "Freier Software im Bereich GIS" und/oder "Freier Geodaten"?

OpenLayers ist eine sehr verbreitete OS JavaScript Bibliothek, die das Erstellen einfacher wie komplexer Kartenanwendungen im Web ermöglicht. OpenLayers ist ein OSGeo Projekt.


Gibt es Fristen? Wann muss entschieden werden, wann muss gezahlt werden?

Der Termin der Veranstaltung ist zum Zeitpunkt der Antragstellung nur noch wenige Tage entfernt, so dass keine Fristen bestehen.

Eine etwaige Zahlung eines Förderbetrages wäre also auch nach dem Ende der Veranstaltung möglich.


Wird die Veranstaltung von anderer Seite gefördert?

Die entsendenden Firmen (Boundless, Camptocamp, terrestris, Klokan Technologies, sweco, Planet Labs) übernehmen die Bezahlung der Entwickler, Reisekosten werden durch die Teilnehmer (bzw. deren Firmen) übernommen.

Das OpenLayers PSC fördert via OSGeo project funds. Packt Publishing beteiligt sich via Honarauszahlung aus den OpenLayers Büchern.


Welche Konsequenzen hat eine Förderung/Nichtförderung?

Die verbleibenden Kosten, die nicht durch oben aufgeführte Sponsoren abgedeckt werden, gingen zu Lasten der Entwickler bzw, deren entsenden Firmen. Der Codesprint wrd in jedem Falle stattfinden, unabhängig von einer Förderung durch den FOSSGIS.

Eine Förderung würde die finanzielle Belastung der Teilnehmer deutlich reduzieren.


Welche Art von Dokumentation / Berichterstattung wird nach dem Projekt geliefert?

Wir werden auf den üblichen Kanälen (Homepage, twitter, github wiki, ...) vom CodeSprint berichten und ggf. einen Beitrag für das OSGeo Journal verfassen.


Ansprechpartner

Mail an Vorstand (foerderantraege(at) f o s s g i s. de) geschickt?

Ja, (Fri, 27 Mar 2015 10:23:23 +0100, CC an vorstand(at) f o s s g i s. de).

Reaktioonen der Mitglieder

  • AE: "ich finde eine Förderung sehr sinnvoll. Fände einen Betrag von 1500 Euro angebracht. Bei ausreichendem Budget fänd ich 2000 Euro auch ok. "
  • DH: "Fände einen Betrag von 1500 Euro angebracht."
  • MK: "Grundsätzlich für Förderung. Über die genaue Summe mögen Andere mit mehr Erfahrung entscheiden."
  • MN: " +1. Mein Vorschlag wäre, sich an den code sprint Förderungen der letzten Jahre zu orientieren, damit nicht zu starke Ungleichgewichte entstehen."
  • CM: "ich befürworte die Förderung, da OpenLayers eines der OSGeo Vorzeige-Projekte ist (selbstverständlich neben einigen anderen) und auf solchen Codesprints immer sehr viel geleistet wird und der Outcome für die Community immer echt großartig ist."

Entscheidung

Das Projekt wird mit 1.500 Euro gefördert.

Formalitäten

Mail an Verein am 27.03.2015 gesendet, Diskussion bis zum 10.04.2015

Report nach dem Event