Förderanträge/OSRM-Routingserver

Aus FOSSGIS
Wechseln zu: Navigation, Suche

Projekttitel: OSRM-Routingserver

Was soll gefördert werden?

Die Miete eines Serverpaars bei Hetzner, um auf openstreetmap.de (und evtl. openstreetmap.org) Routing anzubieten. Auch Dritten kann im Rahmen der Ressourcen eine kostenlose Nutzung angeboten werden; hier wäre eine geeignete Nutzungspolicy festzulegen.

Der Plan ist, neben dem Automobil-Routing auch etwas für Fahrradfahrer oder Fussgänger oder beides anzubieten. Idealerweise soll das Angebot weltweit sein, damit es auch auf openstreetmap.org eingebunden werden kann. Dort ist derzeit eine vom gewerblichen Anbieter Mapbox finanzierte Server-Demoinstanz eingebunden, die möglicherweise nicht unbegrenzt zur Verfügung steht. Allerdings liegt die Entscheidung, was auf openstreetmap.org angeboten wird, nicht beim FOSSGIS, wir können da nur etwas anbieten.

Es gibt Alternativen zu OSRM ("Valhalla", "GraphHopper"). Alle drei haben ihre Vor- und Nachteile. Wir haben einen Freiwilligen für die Administration, der Erfahrung mit OSRM hat, daher würden wir zunächst auf OSRM setzen.

Wie soll gefördert werden? (finanziell, Sachmittel, kann die Förderung als Spende fungieren?, …)

Die Miete von 2 Servern vom Typ PX121-SSD. Die Graph-Aufbereitung bei OSRM ist sehr RAM-intensiv, daher braucht man einen Rechner für den "Produktionsbetrieb" und einen für die Aufbereitung des Routinggraphen, wenn man regelmässig aktualisieren möchte.

Welcher Betrag wird benötigt?

EUR 278/Monat plus einmalig EUR 278 Setupkosten, gemäß Sonderbestimmungen Serverkostenförderung zunächst für 1 Jahr, danach Review.

Der FOSSGIS e.V. verfügt über genug zweckgebundene OpenStreetMap-Spenden, um diesen Betrag daraus zu bezahlen.

Welchen Bezug hat das Projekt zu "Freier Software im Bereich GIS" und/oder "Freier Geodaten"?

Die Routenberechnung erfolgt mit Open Source Software auf den freien OpenStreetMap-Daten. Vermutlich würde ein vom Standard abweichendes Routingprofil erstellt und freigegeben.

Wo befindet sich das Git-/SVN-Repository des Quellcodes? Unter welcher URL kann man es klonen/auschecken?

http://github.com/project-osrm/osrm-backend

Unter welcher Lizenz steht der Quellcode?

2-Klausel-BSD

Gibt es Fristen? Wann muss entschieden werden, wann muss gezahlt werden?

Es gibt keine Fristen. Das Projekt kann starten, wenn die Server gemietet werden.

Wird die Veranstaltung/das Projekt von anderer Seite gefördert?

Nein. Aber Michael Spreng (OSM-User datendelphin) hat sich bereit erklärt, die Installation und Wartung der Server zu übernehmen. Er tut das gleiche derzeit schon für OSM in der Schweiz. Unklar ist derzeit, wer sich darum kümmern würde, das Routing dann auf openstreetmap.de einzubauen, aber da finden wir schon jemanden!

Welche Konsequenzen hat eine Förderung/Nichtförderung?

Eine Förderung hilft, OSM weiter publik zu machen. Im Gegensatz zu Karten-Kacheln und Nomininatim-Geocoding, die von openstreetmap.org angeboten werden, gibt es derzeit keinen nichtgewerblichen Anbieter von OSM-basierten Routingdiensten. Alle drei Routingdienste, die auf openstreetmap.org auswählbar sind, werden von Firmen angeboten.

Eine Nichtförderung bedeutet, dass wir den Status Quo behalten.

Welche Art von Dokumentation/Berichterstattung wird nach dem Projekt geliefert?

Es werden regelmäßige Statistiken über die Nutzung angefertigt.

Ansprechpartner

Frederik Ramm, Michael Spreng

Mail an Vorstand (foerderantraege(at) f o s s g i s. de) geschickt?

Ja, gleich!

Entscheidung

Antrag wurde angenommen

Formalitäten

Regelt FR selber