Förderanträge/Mapbender OpenLayers4

Aus FOSSGIS
Wechseln zu: Navigation, Suche

Förderantrag Mapbender und OpenLayers an den FOSSGIS Verein.

Was soll gefördert werden?

Im OSGeo Projekt Mapbender stehen in den nächsten Monaten große Neuerungen an: Das Kartenframework wird auf die aktuelle Version von OpenLayers gehoben. Dies stellt die größte Veränderung an der Software dar, die in den letzten Jahren erfolgte!

Für die geplante Anpassung werden alle Elemente des Mapbenders umgeschrieben (die bisher OpenLayers2 Funktionalität genutzt haben) – angefangen von zentralen Bestandteilen wie der Karte selbst bis hin zur Legende, dem Layerbaum, dem FeatureInfo- und dem Druck-Element usw. Die Details zu dieser Entwicklung können in der öffentlichen GitHub Code- und Ticketverwaltung (https://github.com/mapbender/mapbender/projects/3) und in Statusberichten auf der Mapbender Webseite (https://www.mapbender.org) nachvollzogen werden.

Im Mapbender-Team hat dieser Meilenstein „OpenLayers“ höchste Priorität und es sind dafür bereits umfangreiche personelle und finanzielle Ressourcen vorgesehen. Dennoch benötigen wir zur Erreichung des Ziels Eure Unterstützung.

Wie soll gefördert werden?

Wir haben auf unserer Mapbender-Webseite eine Sponsoring Seite angelegt (https://mapbender.org/?q=de/sponsoring-de), auf der jeder Interessierte einen Betrag spenden kann. Verschiedene Mapbender-User haben ihre Unterstützung zugesagt und möchten sich mit einem Betrag beteiligen. Wir rechnen mit einem Aufwand von etwa 120 PT, die von dem Sponsoring und der WhereGroup als Haupt-Maintainer der Software getragen werden.

Welcher Betrag wird benötigt?

Wir beantragen beim FOSSGIS e.V. eine Förderung in Höhe von 5.000 Euro, für die Modernisierung des Mapbenders. Mapbender ist eines der großen OpenSource Projekte, welche zentral im FOSSGIS verankert ist. Mit der Mission den OpenSource GIS Gedanken sowohl in der Community als auch in Wirtschaft und Öffentlicher Verwaltung erfolgreich zu verbreiten und voranzubringen. Um dieses Funktion auch in der Zukunft weiter zu ermöglichen, braucht der Mapbender, als professionelle Open-Source-Software zur Erstellung Karten-basierter Webanwendungen die Unterstützung des FOSSGIS e.V..


Welchen Bezug hat das Projekt zu "Freier Software im Bereich GIS" und/oder "Freier Geodaten"?

Mapbender ist eine der wichtigsten und am weit verbreitesten Kartenklienten im OpenSource Bereich. Er wird bei Privatkunden, Kommunen und von Selbstständigen eingesetzt und hat eine stetig wachsende und engagierte Community (https://mapbender.org/?q=de/node/16).

Mapbender ist ein OSGeo zertifiziertes Projekt (https://www.osgeo.org/projects/mapbender/) und viele Mitglieder des Mapbender-Teams sind im FOSSGIS e.V. aktiv.


Wo befindet sich das Git-/SVN-Repository des Quellcodes? Unter welcher URL kann man es klonen/auschecken?

Der Mapbender-Quelltext liegt auf Github: https://github.com/mapbender/. In den einzelnen Modulen, die auf verschiedene Repositories verteilt sind, werden die Änderungen vorgenommen. Der Start für die Implementierung wird im Mapbender-Starter sein: https://github.com/mapbender/mapbender-starter

Die OpenLayers Entwicklung wird in einem eigenen Github-Projekt des Mapbender-Frameworks realisiert und dokumentiert: https://github.com/mapbender/mapbender/projects/3

Wir halten eine umfangreiche Dokumentation für Mapbender bereit: http://docs.mapbender.org/current. Diese Dokumentation liegt ebenfalls als Quellcode vor: https://github.com/mapbender/mapbender-documentation Details für Entwickler finden sich im Contributing Guide im Quelltext: https://github.com/mapbender/mapbender-starter/blob/master/CONTRIBUTING.md

Unter welcher Lizenz steht der Quellcode?

Mapbender steht unter der MIT Lizenz.

Gibt es Fristen? Wann muss entschieden werden, wann muss gezahlt werden?

Das Projekt ist zur Zeit in konkreter Planung und Umsetzung. Die ersten Code-Ergebnisse werden im Q2/2018 entstehen und wir planen mit einer Fertigstellung bis Q3/2018. Eine zeitnahe Entscheidung wäre wünschenswert.

Wird die Veranstaltung/das Projekt von anderer Seite gefördert?

Wir haben eine Sponsoring Seite eingerichtet auf der wir den aktuellen Stand dokumentieren. Dort können weitere Sponsoren mitmachen. Einige Mapbender-Nutzer haben schon vorher ihre Unterstützung bereit erklärt.

Welche Konsequenzen hat eine Förderung/Nichtförderung?

Die OpenLayers Umstellung ist eine der größten Umbauten im Mapbender, die wir in den letzten Jahren gemacht haben. Jede Funktionalität, jedes Element wird angepasst, da der Kartenklient natürlich große Abhängigkeiten zu OpenLayers hat. OpenLayers 2 wird nicht mehr aktiv weiterentwickelt ein Umstiegs ist notwendig. Eine finanzielle Unterstützung erleichtert die Ausgaben für das Mapbender-Team und die Ausgaben der WhereGroup als Haupt-Maintainer der Software. Wir sind auf der aktiven Suche nach weiteren Sponsoren, um die Last der Aufwände zu schultern. Eine Nichtförderung würde eine massive Verzögerung und somit Gefährdung der Nutzbarkeit des Mapbenders mit sich bringen.


Welche Art von Dokumentation/Berichterstattung wird nach dem Projekt geliefert?

Wir dokumentieren unseren Fortschritt auf der Github-Seite und in einer Art Blog auf der Mapbender Sponsoring Webseite (https://www.mapbender.org/?q=de/sponsoring-de und https://www.mapbender.org/?q=en/sponsoring-en) um allen Förderern transparent zu zeigen, was passiert und welche Ergebnisse erreicht werden. Das Ganze geschieht auf Deutsch und auf Englisch.

Wir hosten und stellen einen Testserver bereit, auf dem der aktuelle Stand gesehen und getestet werden kann.


Ansprechpartner

Axel Schaefer, WhereGroup GmbH & Co. KG, Eifelstraße 7, 53119 Bonn

axel.schaefer (ät) wheregroup.com

Telefon: 0228/9090380

Diskussion auf der Mailingliste

TA: Fördergelder sollten in die Community investiert werden und nicht zur Beauftragung einer einzelnen Firma dienen

CH: kleine Klare Trennung von anderen Mitteleinnahmen des Projekts erkennbar

AH: empfiehlt, gleich OpenLayers 5 zu verwenden und auf die Verwendung von ES-Modulen umzustellen

MR: FOSSGIS fördert keine Softwareentwicklung, sieht Parallelen zum Förderantrag poihub.io aus dem Jahr 2016, lehnt Antrag ab

CH: lehnt Förderung von Softwareentwicklung nicht kategorisch ab


Entscheidung

Der Antrag wurde am 25. Juni 2018 vom Antragssteller zurückgezogen.