Konferenz 2007/Freie Geodaten - die Grundlage unserer Arbeit

Aus FOSSGIS
Wechseln zu: Navigation, Suche

Initiiert von Mitglieder der GRASS-Anwender-Vereinigung (GAV) möchte das Anwendertreffen Freie Geodaten auf der FOSSGIS 2007 alle Interessierten an diesem Thema zusammenbringen. Geplant ist eine kurze Einführung zum Stand der Dinge (allgemeine Situation, INSPIRE, Alternativen) und gemeinsame Überlegungen zu weiteren Aktivitäten. Ein mögliches Ziel ist die Bündelung von Projekten mit dem gleichen Ansatz: „Freier Zugang zu hochwertigen Geodaten in Europa“

Mögliche weitere Themen:

  • kurze Vorstellung der verschiedenen Initiativen
  • Überlegungen, welche Schritte im Zusammenhang mit INSPIRE getan werden können
  • Soll eine Bündelung der verschiedenen Daten auf einer Informationsplattform angestrebt werden?
  • Warum Freie Geodaten - Wir haben doch jetzt Google [Earth|Maps]?
  • ...

Wir würden uns freuen, viele Interessierte begrüßen zu können. Alle sind willkommen, vom neugierigen Anfänger bis zum erfahrenen OpenStreetMap Kartierer. Eigene Ideen und Anregungen aus den Beteiligten sind ausdrücklich erwünscht. Geodaten sind die Basis unserer Arbeit und damit sehr wichtig.



Weiterführende Links

Linkliste zum Thema Geodaten

Initiativen, die sich mit der Datenerhebung beschäftigen

Öffentlichkeitsarbeit/Politische Meinungsbildung/Lizenzen

Befreundete Initiativen

Konkrete Themen

INSPIRE (The INfrastructure for SPatial InfoRmation in Europe)

INSPIRE ist eine europäische Initiative mit dem Ziel den Datenaustausch und die Datenhaltung räumlicher Daten in Europa zu koordinieren und definierte Schnittstellen zu etablieren. Teil dieser Initiative ist auch die Regelung des Zugangs zu den Daten für die Bürger Europas. Im Zuge der Diskussion der Fassungen wurden die Fragen der Daten selber zunehmend von Fragen der Lizenzen und Zugangsbeschränkungen verdrängt. In der letzten Fassung sieht vor, den Urhebern der Daten (staatliche Stellen) das Recht einzuräumen, diese nur unter restriktiven Beschränkungen und Kosten zur Verfügung zu stellen. Mit öffentlichen Geldern erfasste Daten werden so den Bürgern Europas vorenthalten.

Die Initiative wurde am 17. Januar 2007 vom Europäische Parlament angenommen.

Ausführliche Informationen zu der Entwicklung finden sich bei PublicGeoData

Protokoll des Anwendertreffens

Teilnehmer: Georg Lösel, Stephan Holl