DeegreeCodeSprintBerlin2014/Bericht

Aus FOSSGIS
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bericht zum deegree Code Sprint 2014

Veranstaltung: deegree Code Sprint

Datum: 7. - 8. August 2014

Ort: Berlin

Teilnehmer:

  • Anne-Ruth Sneep, Geodan, NL
  • Reijer Copier IDgis, NL
  • Markus Schneider, occamlabs, Bonn
  • Stephan Reichhelm , grit GmbH, Olpe
  • Volker Grabsch, m-click, Berlin
  • Lyn Goltz, lat/lon, Bonn
  • Danilo Bretschneider, lat/lon, Bonn
  • Dirk Stenger, lat/lon, Bonn
  • Jeronimo Wanhoff, lat/lon, Bonn
  • Torsten Friebe, lat/lon, Bonn

Der deegree Code Sprint fand vom 7. und 8. August 2014 unter dem Motto / Mission „Get deegree 3.4 Done!“ in den Büroräumen der Firma delodi in Berlin-Kreuzberg statt, die uns freundlicherweise ihren grossen Konferenztisch und Kaffeemaschine zur Verfügung gestellt haben. An dem Code Sprint haben sich zehn Software-Entwickler und Unterstützer der deegree Community beteiligt.

Ziel des Code Sprints war die Finalisierung der Version 3.4 der deegree web services und der dazugehörigen Komponenten sowie der Projektdokumentation.

Da sich noch nicht alle Teilnehmer des deegree Code Sprint untereinander kannten, gab es zunächst ein kurzes Stand-Up, bei dem sich jeder selbst auf Englisch vorgestellt hat. Anschließend wurde sich in gemütlicher Runde zusammengesetzt, um einen Überblick über zuvor erstellte Fehlerberichte zu erhalten. Hauptsächlich handelten die Fehlerberichte von der deegree web services GUI. Da die Entwickler einen unterschiedliche Kenntnisstand bzw. Erfahrungen mit JavaServer? Faces (JSF) hatten, haben wir uns in Zweierteams zum Pair Programming aufgeteilt. Durch die gemeinsame Arbeit am Code konnten Erfahrungen untereinander ausgetauscht werden. Die Ergebnisse haben wir dann wieder in der grossen Runde vor dem Beamer diskutiert. Dabei haben wir nicht nur über Verbesserungen am Quellcode gesprochen, sondern konnten ganz konkrete Techniken bei der Arbeit mit git und github von einander lernen. Am ersten Abend sind wir dann alle gemeinsam Essen gegangen und konnten uns so auch über Themen abseits von deegree und Software-Entwicklung unterhalten.

Die Ergebnisse in der Zusammenfassung:

  • neue Bugs gefunden und behoben
  • Vorbereitung der deegree Release Version 3.4
  • neue Mitstreiter für das OSGeo Projekt deegree gewonnen

Auf Twitter gab es zum Event einige Tweets, u.a. von d_bretsch und degree_org:

Vielen Dank an den FOSSGIS Verein für die finanzielle Unterstützung.

Bonn, d. 21.8.2014 Danilo Bretschneider, Dirk Stenger, Torsten Friebe

Links