OpenSeaMap

Aus FOSSGIS
Version vom 10. Januar 2014, 15:08 Uhr von Till Adams (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Mailverkehr Jens Kübler / Vorstand FOSSGIS Am 23. Dezember 2013 schrieb Jens Kübler: Hallo, ich habe das nicht als Zusage gewertet, sondern als Gesprächsa…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mailverkehr Jens Kübler / Vorstand FOSSGIS


Am 23. Dezember 2013 schrieb Jens Kübler:

Hallo,

ich habe das nicht als Zusage gewertet, sondern als Gesprächsaufnahme. Ich erkläre erst mal, wo wir gerade stehen. Aktuell gibt es jemanden, der eine Hosting Versicherung besitzt und die Domäne openseamap.org besitzt. Er zeichnet sich damit verantwortlich für die gezeigten Inhalte. Die Server werden größtenteils vom Kommunikationsnetz Franken e.V. gestellt. Wir wollen demnächst einen Upload von aufgezeichneten Seetracks erlauben. Da es hier das Risiko des Missbrauchs gibt, läuft eine Diskussion, wie wir uns rechtlich gegen diese und andere Risiken absichern. Da wir privatrechtlich ungern die Haftung übernehmen wollen, steht entweder eine Vereinsgründung oder eine Integration zur Diskussion. Bei der Integration wären FOSSGIS oder der KNF e.V. logische Partner. Die Server werden heute bereits von verschiedenen Leuten administriert, so dass hier kein Bedarf vorliegt. Den Bedarf nach Hosting und dem Tragen der Kosten ist intern noch ungeklärt. Auch die Möglichkeiten zur Übernahme von Hardware ist ungeklärt.

Wir diskutieren also erstmal ergebnisoffen auch intern weiter.

Grüße Jens


Am 20. Dezember 2013 20:13 schrieb Till Adams <tilladams@fossgis.de>:

   Hallo Jens,
   naja - das war meine Meinung. Du müsstest noch zwei weitere Leute aus dem Vorstand überzeugen. Dafür würde es sich auch anbieten, immer den gesamten Vorstand (mittels "vorstand@fossgis.de" einzubeziehen).
   Deine Worte "Hardwareliste" und "Versicherungen" verstehe ich jetzt mal nicht. Um was geht es ;-)? 


   Ich denke nicht, das wir als FOSSGIS e.V. die Power haben so ein Projekt komplett zu hosten. Das muß schon vom Projekt selber geleistet werden. Am besten ihr werdet euch einmal einig, was genau und konkret Ihr vom FOSSGIS e.V. erwartet - und dann schauen wir mal, vielleicht am Rande der FOSSGIS Konferenz in Berlin, was möglich ist?
   Grüße, Till


Am 20. Dezember 2013 schrieb Jens Kübler:


Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort. Nachdem nun eine generelle Bereitschaft besteht, müssen wir die Ressourcen zunächst einmal innerhalb von OSM klären. Die Hardwareliste, die aktuell im Einsatz ist, ist sicherlich am schnellsten erstellt, jedoch müssten wir bei den legalen Anforderungen ins Detail gehen auch was die Versicherungen angeht. Ich melde mich, sobald wir da eine belastbare Aufstellung haben.

Grüße Jens


Am 18. Dezember 2013 09:39 schrieb Till Adams <till.adams@fossgis.de>:

   Hallo Jens,
   generell sind wir da offen, müssen allerdings immer beachten, das wir als Verein natürlich nur begrenzte Kapazitäten haben, die derzeit - insbesondere was die Verwaltung der Finanzen angeht - absolut ausgelastet sind.
   Ich fände es gut, wie du dir diesen rechtlichen Rahmen vorstellst und was konkret vom  FOSSGIS zu leisten wäre?
   Selber konkrete Vorschläge und Ideen einzubringen ist für uns immer einfacher, als abzufragen, welche Bedingungen wir haben.
   Grundsätzlich sind wir sicher offen für deinen Vorschlag, aber wie gesagt, nicht unter der Prämisse, das sämtliche Verwaltungsarbeit, die Ihr bisher hattet damit auf uns abgewälzt wird ;-)


   Grüße, Till

Am 17.12.2013 22:28, schrieb Jens Kübler:

   Hallo,
   mein Name ist Jens Kübler und ich bin seit einigen Jahren bei OpenSeaMap
   aktiv. Kürzlich gab es eine Diskussion auf unserer Mailingliste
   bezüglich der rechtlichen Absicherung unserer Tätigkeiten durch einen
   Verein.
   Dabei kamen zwei Vereine zur Sprache, wovon ein Verein der FOSSGIS e.V.
   ist und den deutschen Rahmen von OpenStreetMap bereit stellt.
   Es wirft sich zunächst einmal die Frage auf, ob der FOSSGIS e.V. das
   OpenSeaMap Projekt unter seinen rechtlichen Rahmen stellen würde.
   Deshalb schreibe ich euch an und würde gerne erfahren ob und wenn ja
   unter welchen Bedingungen wir dies durchführen könnten.
   Ich bin telefonisch unter +49 174 1880571 zu erreichen, um Fragen ggf.
   direkt zu beantworten.
   Mit freundlichen Grüßen
   Jens Kübler