FOSSGIS Hacking Event 2015 Nummer 4

Aus FOSSGIS
Version vom 28. November 2015, 19:21 Uhr von Osm-newbee (Diskussion | Beiträge) (Berichte: Artikel gelöscht, Grammatik)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Termin

Freitag
  • Anreise kann am Freitag Nachmittag erfolgen
  • das Event startet dann Am Freitag mit einer Vorstellungsrunde mit Pizza
Samstag
  • es wird gehackt
Sonntag
  • der gesamte Sonntag steht uns im Linuxhotel zur Verfügung
  • Abreise kann am Sonntag Nachmittag erfolgen

Linuxhotel.png

Ankündigung

Der FOSSGIS e.V. lädt zum 4. FOSSGIS Hacking Event im Linuxhotel ein.

Das Treffen findet vom 20.-22. November 2015 statt und kann vielfältig genutzt werden.

FOSSGIS Aktive können das Wochenende als Arbeitswochenende für Vereinsaufgaben nutzen, wie beispielsweise Organisation der FOSSGIS 2016 und FOSS4G 2016, Vereins-Webseite, EDV.

Communities und Interessierte aus freien GIS und Geodaten-Projekten können das Wochenende nutzen, um die jeweiligen Projekte voranzubringen.

Es stehen etwa 30 Hotelbetten für uns bereit.

Bitte tragt Euch und falls vorhanden Euer Projekt oder Eure Idee, die Ihr umsetzen wollte, möglichst bald im Wiki ein. Die Anzahl der Übernachtungsplätze ist begrenzt. Also schnell eintragen!

Weitere Ideen und Anregungen zur Ausgestaltung sind gerne gesehen und werden bestimmt aufgegriffen.

Wir freuen uns auf ein gemeinsames FOSSGIS Hacking Event im Linuxhotel.

Themenvorschläge

  • FOSS4G 2016
  • FOSSGIS 2016 , Hackday t-1
  • [bitte eintragen]

Teilnehmerliste

verfügbare Zimmer
  • EZ (7), DZ(9), Couch in DZ (3) => 28 Betten
  • Bei DZ-Belegung mit WunschpartnerIn möglichst vermerken
Kosten
  • Übernachtung und Verpflegung wird vom Verein getragen.
  • Anfahrt wird nur auf gesonderten Antrag bezahlt, weil es das Budget sprengen würden, wenn wir das für jeden übernehmen müssen.


lfd.Nr. Name von - bis EZ / DZ / egal Projekt Bemerkung Pizzawunsch
1 Michael Reichert 20. bis 22. egal OpenRailwayMap, OSM-Teil FOSSGIS 2016 Pizza Firenze; Ankunft ca. 15 bis 25 Min. nach Frederik (bis Düsseldorf gleicher Zug)
2 Katja Haferkorn 20. bis 22. egal FOSSGIS 2016 Pizza Margherita
3 Oliver Rudzick 20. bis 22. egal OSM, FOSS4G 2016 Pizza Napoletana
4 Marc 20. bis 22. egal OSM, OSMBC Pizza Quattro Formaggi (Gorgonzola, Mozzarella, Weisskäse, Gouda) oder so
5 Andreas Schmitz 20. bis 22. EZ Mapbender Pizza Prosciutto
6 Swen Wacker 20. bis 22. EZ OSM tut mit Leid - muss aus familiären Gründen kurzfristig absagen
7 Alexander Matheisen 20. bis 22. EZ OpenRailwayMap Pizza Tonno
8 Anton Popov 20. bis 22. EZ FOSS4G 2016 / FOSSGIS 2016 Quattro Formaggi mit Schinken (oder Bacon) und Pilzen, ggf. noch Zwiebeln
9 Carmen Tawalika 20. bis 22. egal FOSS4G 2016 Paprika, Zwiebeln, Pilze
10 Gert-Jan van der Weijden 20. bis 22. EZ FOSS4G 2016 Abreise So. Mittag 14 Quattro Formaggio,
11 Tim Teulings 20. bis 22. EZ (bevorzugt) libosmscout Pizza Prosciutto
12 Dominik Helle 20. bis 22. DZ mit Oliver Tonnhofer Frab & Co. Ankunft gegen. 19.30 Pizza Spinat
13 Oliver Tonnhofer 20. bis 22. DZ mit Dominik Helle Imposm Pizza Funghi
14 Frederik Ramm 20. bis 22. egal Abreise So. mittag Vegetaria o.ä. (Ankunft Linuxhotel planmäßig 18:30)
15 Osm-newbee 20. bis 22. EZ FJS (Arbeitstitel) Abreise So. mittag Margherita von Di Matteo :-))))))))))
16 Volker Grescho 20. bis 22. egal FOSS4G 2016 So Mittag Pizza Vegetaria
Anmeldung ist geschlossen bei Interesse bitte bei astrid.emde@fossgis.de melden. Vielleicht ist noch was zu machen.

Pizza

  • Pizzaria Roma ( Tel 0201 542728 ) (Empfehlung vom Linuxhotel)
  • PLZ Essen: 45279

Fotos

Gruppenfoto am Samstag Nachmittag...
...konzentriertes Arbeiten am Samstag Abend...
...und konzentriertes Arbeiten am Sonntag
Panoramablick auf die Ruhr vom Strandkorb hinter dem Linuxhotel

Berichte

(hier geht es zum Bericht vom 3. Hacking-Event im Juni 2015)

Vom 20.11.-22.11.2015 trafen sich zum dritten Mal in diesem Jahr (und zum vierten Mal seit November 2013) OSM- und geodatenbegeisterte Menschen zum FOSSGIS-Hackingevent im Linuxhotel. Zu den 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die aus Deutschland und den Niederlanden anreisten, gesellte sich am Samstag noch ein Tagesgast. Es wurde wieder intensiv an einer Vielzahl von Open-Source-Projekten gearbeitet. Außerdem wurden wichtige Vorarbeiten für zwei bedeutende Konferenzen der Open-Source-Geodaten-Community geleistet, die 2016 stattfinden: die Fossgis-Konferenz 2016 in Salzburg und die FOSS4G2016 in Bonn.

FOSSGIS-Konferenz

Die FOSSGIS 2016 findet vom 04.06.-06.06.2016 in Salzburg statt. Während des Hacking-Weekends wurde auch die Planung der FOSSGIS-Konferenzen 2016 und 2017 vorangebracht. Neben organisatorischen Planungen rund um die nächste Konferenz in Salzburg wurde das Einreichungssystem für die Vorträge aktualisiert. Hierbei wird nun eine leicht angepasste Version des "frab - conference management system" eingesetzt. Die Konferenzwebsite bekommt neue Informationen. Für die Konferenzdarstellung gibt es jetzt die Skyline der Festung Hohensalzburg als wunderschönes Artwork. Am Tag vor der Konferenz wird ein OSM-Hacktag ("T-1") stattfinden. Ideen und Planungen können hier bzw. hier eingetragen werden.

Zudem wurde der Call for Location für die FOSSGIS-Konferenz 2017 vorbereitet und veröffentlicht.

FOSS4G2016

Mit der FOSS4G2016 findet die bedeutendste internationale Konferenz für Open-Source-Geoinformationssysteme vom 24.8.-26.8.2016 in Bonn statt. An diesem Wochenende wurde wichtige Vorarbeit geleistet:

  • die Homepage www.foss4g2016.org wurde komplett überarbeitet
  • das Konferenzposter wurde gestaltet und es wurden weitere Ideen entwickelt (Facebookseite für die Konferenz, Selfiewettbewerb,...).

(über den aktuellen Planungsstand zur FOSS4G2016 kann man sich hier informieren)

OSM- und Open-Source-Communityprojekte
  • Openrailwaymap: Entwicklung eines JOSM-Templates zum Mapping von Straßenbahnsignalen
  • OSM-Wochennotizen: Verbesserung des Redaktionssystems OSMBC, Erstellung einer Roadmap, Beschreibung weiterer Funktionen, Planungen zur Einbindung internationaler Teams (ES, CZ, PT, ID, TR, RV)
  • für Imposm3 wurden die Tests verbessert; sie laufen jetzt performanter und sind umfangreicher
  • bei Libosmscout wurde die Performance verbessert (Daten werden nun intern in einer Tile-basierenden Datenstruktur gecached). Die Style-Sheet Syntax erlaubt seit kurzen "Conditionals". Während es Wochenendes wurde mittels alternativer Definition der Farben und Deaktivieren einiger Darstellungselemente ein Prototyp für einen Nachmodus (weniger Elemente, abgedeckte Farben) realisiert. Das Routing behandelt nun Restriktionen wie "Anlieger frei" besser. Noch mehr Details bzgl. der Arbeiten am Wochenende gibt in der Projekt-eigenen Mailingliste
  • OpenLayers3-Hacking: Weiterarbeit an einer interaktiven Überlappungsprüfung von Polygonen und Programmierung eines Beispiels zur Eventverarbeitung von geclusterten Vektordaten in einer OpenLayers3-Karte
  • im Rahmen des BasiGX-Projektes wurde an einer leicht zu verstehenden Freitextsuche in der OSM-Datenbank gearbeitet
  • am Sonntag wurde das Projekt "In Search of Former Jewish Business Sites in Europe" (Arbeitstitel: FJS - Former Jewish Stores) vorgestellt, das die Lage von Geschäften jüdischer Inhaber zeigt, die während der NS-Zeit zwangsarisiert oder geschlossen wurden
  • ebenfalls am Sonntag wurde die Refugees Welcome Map vorgestellt, die Helfer und Flüchtlinge über die Infrastruktur für Flüchtlings-Hilfe und -Integration informieren möchte und noch Unterstützer braucht


Vielen Dank an das Linuxhotel für die Beherbergung und Bewirtung.

Vielen Dank an den FOSSGIS e.V., der das Hacking Event finanziell unterstützt.

Vielen Dank an Alex für den leckeren Beaujolais.

Vielen Dank an das Orga-Team für die umfangreiche Vor- und Nachbereitung sowie die reibungslose Durchführung des Hacking Events.

Event Owner