Aktiventreffen/2020-01-21: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FOSSGIS
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Themen: +Kombiticket FOSSGIS-Konferenz 2020)
(+Protokoll)
 
Zeile 12: Zeile 12:
 
== Teilnehmerliste ==
 
== Teilnehmerliste ==
  
''wird noch ergänzt''
+
* Jochen Topf
 +
* Michael Reichert (Protokoll)
 +
* Hanna
 +
* Katja
 +
* OSHistory
 +
* Tordanik
 +
* Marc (später)
  
 
== Protokoll ==
 
== Protokoll ==
''wird noch ergänzt''
+
 
 +
=== Jubiläum ===
 +
* Katja und Jochen haben sich am 17.01. getroffen und am  Jubiläum geplant.
 +
* Dominik hat Termin an die Mitglieder-Mailingliste geschickt.
 +
 
 +
=== Rechnungen der Firma MVB GmbH ===
 +
* Wir erhalten jährlich eine Rechnung der MVB für die Eintragung in einem Adressverzeichnis. Es ist ein "ADB-Online-Eintrag Adressbuch für den deutschsprachigen Buchhandel 2019" steht auf der letzten Rechnung.
 +
* Katja meint, dass wir jährlich einen Tagungsband mit ISBN-Nummer haben.
 +
* Rechnungsbetrag sind 19,04 Euro. Die ISBN-Bestellung kostet aber 83 Euro und muss gleich bezahlt werden (per PayPal).
 +
* Der Wikipedia-Artikel zur ISBN-Nummer erwähnt die Firma. Sie pflegt eine ISBN-Liste.
 +
* Katja wird Jörg fragen, weil er sich um den Tagungsband und ISBN kümmert.
 +
 
 +
=== OSMF-Mitgliedschaft ist jetzt für aktive Mapper kostenlos ===
 +
* Jochen schlägt vor, dafür zu werben, dass die OSMF-Mitgliedschaft unter gewissen Bedingungen kostenlos geworden ist.
 +
* Tordanik merkt an, dass die MWG beauftragt worden ist, herauszuarbeiten, was die genauen Kriterien sein sollen.
 +
* Wir tun also vorerst nichts.
 +
 
 +
=== Domains ===
 +
* Wir haben die Domains geobeer.de und, die nicht genutzt werden.
 +
* Entscheidung: Wir schreiben an FOSSGIS-Verein und bieten sie zur Übernahme an.
 +
 
 +
=== Inhaltliche Überarbeitung der Website ===
 +
* Jochen hat in den letzten Wochen diverse Inhalte eingepflegt.
 +
* Die Website erwähnt den IRC-Stammtisch, den es seit Jahren nicht mehr gibt.
 +
** Der IRC wird scheinbar wochenlang nicht genutzt.
 +
** Viel Orgaarbeit für die Konferenz läuft über geschlossene Telegram-Gruppen.
 +
** Längere Diskussion über Chat-Kanäle im Verein für die allgemeine Vereinsöffentlichkeit
 +
** Man kann den Eintrag des IRC von der Website tilgen oder andere aktive(re) Kanäle nennen, die die FOSSGIS-Leute nutzen (also herumfragen).
 +
** Anderer Vorschlag: Auf der Mitgliederversammlung fragen
 +
 
 +
=== Teilnehmer-Befragung ===
 +
* Hanna hat den Fragebogen neu entworfen und Katja geschickt. Er ist sonst aber noch nirgendwo online.
 +
* Im alten Fragebogen gab es eine Frage, ob das Programmkomitee die Community befragen soll. Beim PKO-Mumble-Meeting am 23.01. wird über das Thema Community-Vouting noch einmal diskutiert werden und in diesem Zuge auch entschieden, ob die Frage im neuen Fragebogen wieder aufgenommen werden soll oder nicht.
 +
* Fragebogen orientiert sich im Groben und Ganzen am alten, nur ohne Redundanzen. Dadurch ist er deutlich kürzer.
 +
* Die Frage bzgl. der Übersichtlichkeit der App könnte hinzugefügt werden.
 +
** Es gibt mehrere Apps zur Konferenz.
 +
** Die Frage ist, welches Ziel wir mit der Frage verfolgen.
 +
** Es gibt eine App von Arne und Stephan für iOS und eine von Tobias Preuss für Android.
 +
** Jochen bittet Katja, nachzuforschen, wer was macht und wer was machen wird.
 +
* Fragen zu Themen (was die Leute interessiert) hat Hanna gestrichen. Hannas Eindruck nach hate das Programmkomitee praktisch alles Geeignete angenommen, was einen ausreichend langen Vortrag hatte. Katja hatte angemerkt, dass sie es wichtig findet, dass es drin bleibt. (Wichtig für Katja und Jochen).
 +
** Bislang war es eine lange Liste an Themen mit der Frage, wie man den Anteil des Themas am Programm bewertet (Skala 1 bis 5). Die Liste müsste man jedes Jahr pflegen, das ist aber nicht geschehen.
 +
** Michael merkt an, dass eine feingranulare Liste jährliche Pflege erfordert und die Einarbeitung neuer Trends.
 +
** Jochen schlägt ein Freitextfeld vor. Dieser Vorschlag wurde angenommen.
 +
* Von den letzten drei Jahren gibt es keine vollständigen Auswertungen des Fragebogens.
 +
* Neue Frage: Soll es einen Sponsorenvortragsblock geben?
 +
** Jochen: Die Frage ist zu unbestimmt. Es wird unbrauchbare Antworten geben, weil nicht klar ist, was damit gemeint ist. Man muss erst festlegen, was damit gemeint ist.
 +
** Michael ist für die Frage, solange sie konkret ist.
 +
** Marc äußert sich ablehnend zu Sponsorenvorträgen.
 +
** Jochen schlägt vor, dass wir die Sponsoren dazu befragen, es braucht zuerst ein Konzept, bevor wir die TN danach fragen.
 +
* Jochen schlägt vor zu fragen, was den Leuten wichtig sei und bei einem Wachstum der Konferenz bewahrt werden sollte.
 +
** Michael: Eine Frage, ob der Preis angemessen ist, führt zu der Antwort, dass es billiger werden muss.
 +
** Vorschlag von Marc: Was ist ein fairer Preis?
 +
** Gegenargument: Woher wissen die Teilnehmer, was ihr Arbeitgeber zu zahlen bereit ist.
 +
** Jochen: Dann noch fragen: Wer bezahlt Ihr Ticket?
 +
** Es gab in der Vergangenheit die Frage, ob der Preis ok sei. ("Welchen Preis wären Sie bereit für die Teilnahme an der Tagung/dem Workshop zu zahlen?"). Es gab Preise zum Ankreuzen. Die starke Tendenz war zu Preisen unter dem bisherigen.
 +
** Vorschlag von Katja: Zufriedenheit mit dem Preis könnte abgefragt werden.
 +
** Einwand von Michael: Das ist doch nicht so aussagekräftig, weil die Leute sowieso "ok" ankreuzen.
 +
** Einwand von Hanna: Den Fragebogen bekommen nur die zu Gesicht, die zur Konferenz kommen und bereit sind, den Preis zu zahlen.
 +
** Jochen: Es ist viel interessanter, den Geldgeber zu ermitteln und das geht mit den Recchnungsadressen (aus Pretix).
 +
** Hanna: Dann lassen wir die Frage dieses Jahr weg.
 +
** Hanna: Bezüglich Sponsorentrack müssen wir uns erst ein Konzept ausdenken.
 +
* Jochen: Haben wir Fragen zu Sessiontypen?
 +
* Hanna: Momentan gibt es keine Fragen dazu. Wir haben letztes Jahr schon teilweise die Leute in den Sälen gezählt.
 +
* Jochen: Bei der Zählung in den Hörsälen vermischt sich Verschiedenes (Art, parallele Vorträge usw.). Interessant ist aber, ob die Leute sich für grobe Überblcke oder Vorträge interessieren, die in die Tiefe gehen.
 +
* Hanna: warnt vor dem alten, redundanten und detaillierten Fragebogen
 +
* Jochen: Wünschen Sie mehr längere oder kürzere Vorträge?
 +
* Marc: Typen auflisten, Skala zum Ankreuzen daneben und dann ein Freitextfeld
 +
* Michael schlägt vor, die fünf großen Typen nur zu nennen: LT, Vortrag, langer Votrag, Demosession, Workshop
 +
* Katja würde viele offene Fragen bevorzugen.
 +
* Hanna: Bislang gibt es folgende Freitextfragen:
 +
** Was hat dir besonders gut gefallen?
 +
** Was interessiert dich am Konferenzprogramm?
 +
** Was sollten wir verbessern?
 +
** Wie hast du von der Konferenz erfahren?
 +
* Marc: Anzahl Besuche?
 +
* Hanna: Anzahl Besuche und berufliche vs. private Frage wird abgefragt. Alter wird abgefragt, Tätigkeitsfeld auch, Erfahrung nicht
 +
* Bei Tätigkeitsfeld wird abgefragt: Wissenschaft, Softwareentwicklung, Öffentliche Verwaltung, Cosulting/Beratung, Student, Freitext
 +
* Jochen: Haben wir Fragen zu Erfahrungslevel? Mit Erfahrungslevel ist gemeint FOSS-Profis vs. von ArcGIS & Co. migrierende Leute
 +
* Hanna: Mit den jetztigen Fragen haben wir schon einen ausreichend guten Überblick über die Person, die wir vor uns haben.
 +
* Katja: Das passt jetzt so weit. Es ist nicht schlimm, wenn wir das Duplex drucken. Dann gibt es mehr Platz für Freitext.
 +
* Hanna: geht davon aus, dass es weiterhin noch auf eine Seite passt
 +
Vereinbarung: Hanna wird im Fragebogen noch die folgenden Fragen ergänzen:
 +
* Haben dir Vortragsthemen gefehlt? (als Freitextfrage)
 +
* Sollte es mehr Lightning Talks geben?
 +
* Sollte es mehr Demosessions geben?
 +
 
 +
=== Reisekostenförderprogramm FOSSGIS 2020 ===
 +
* Michael sucht nach einer dritten Person für das Komitee.
 +
* Katja: fragt was das für ein Programm ist
 +
* Michael erläutert es
 +
* Katja meldet sich
 +
 
 +
=== Fristen Texte Programmheft ===
 +
* Michael: Druck dieses Jahr nicht mehr bei USE wegen Qualtitätsmängeln in den Vorjahren, Frist für Inhalte ca. 3. Februar 2020
 +
 
 +
=== ÖPNV-Ticket für Konferenzteilnehmer*innen===
 +
* Der Verkehrsverbund will nach der Veranstaltung eine Namensliste der Teilnehmer. Das ist ein Datenschutzproblem. Wir können aber den Leuten den Datenschutzhinweis am Welcome Desk geben und ihnen dort das Ticket aushändigen. Dort wird eine Liste zum Abhaken gepfelgt.
 +
* Das Ticket in Pretix können wir noch ändern und dort die Verkehrsverbund-Grafik ergänzen.
 +
* Fragen:
 +
** Umgang mit Stornierungen
 +
** Müssen die RVF-Grafiken auf das Namensschild?
 +
** Wie ist das mit Onlinetickets?
 +
** Mittwoch bis Freitag vs. OSM-Samstag
 +
* Bedenken, ob Welcome-Desk-Helfer, das auf dem Schirm haben: Wir machen in den Hauptzeiten einen separate Schalter für die Kombiticket-Ausgabe.
 +
* Wir müssen Falk noch fragen, ob ein Haken reicht oder ob unterschrieben werden muss. Wenn es nämlich eine Papierlist ist, müssen wir sie von Hand übertragen.
 +
* Marc und Katja schauen, wie man das in Pretix macht.
 +
* Michael stellt Rückfragen an den Verkehrsverbund.
 +
 
 +
 
 +
=== Sponsoren FOSSGIS 2020 ===
 +
* Sponsoren fragen, ob sie Stellenausschreibungen aufhängen dürfen
 +
* Pinnwand zu kontrollieren, macht Arbeit.
 +
* Die Meinungen, ob es Limits für Anzeigen und Kriterien für die ausgeschriebenen Stellen gibt, gehen auseinander.
 +
* Katja lässt in ihrer Antwort die Details offen, beobachten und für nächstes Jahr "nur für Sponsoren".
 +
 
 +
 
 +
=== Konferenz 2021 ===
 +
* KIT: Frühjahr 2021 geht nicht, höchstens Herbst 2021
 +
** Herbsttermin wird nicht gewollt
 +
* Marburg: Prof. S. will jemanden vom Local Team Freiburg sprechen
 +
* HS Potsdam: Standort ist zu klein, offizielle Anfrage an die Kanzlerin wird erwartet.
 +
* HS Anhalt (Dessau): Katja hat gefragt, Kontaktperson dort fragt intern nach
 +
* Darmstadt: Prof. war interessiert, Dominik ist dran
 +
 
 +
=== Artwork Konferenz 2020 Freiburg ===
 +
* Es gibt bislang niemanden, der das Artwork macht. Katja fragt, ob jemand eine andere Idee als den Bollenhut hat.
 +
* Skyline: Michael meint, dass er in der Vergangenheit zweimal das von Bildern aus Commons erstellt hat.
 +
 
 +
 
 +
=== FOSSGIS-Stand auf der Konferenz 2020 ===
 +
* Katja: Himmel für die Helfer und FOSSGIS-Stand könnte zusammen an einem Ort sein.
 +
* Hanna: Das Zusammenlegen lässt den FOSSGIS-Stand nicht existent werden lassen.
 +
* Michael und Jochen stimmen Hanna zu.
 +
* Katja: Wenn der Himmel dort ist, sitzt jemand am Stand.
 +
* Die Herausforderung ist, Leute für den FOSSGIS-Stand zu finden. Wir können im Helfersystem Schichten anlegen und schauen, dass da stets jemand eingetragen ist und Präsenz zeigt. Da in Dresden genügend Leute um den Himmel herumstanden, dürfte es genügend Leute geben.
 +
* Das Foyer in Freiburg gibt uns viele Gestaltungsmöglichkeiten. Man kann den FOSSGIS-Stand und den Himmel dort in Sicht- und Rufweite haben.
 +
* Wenn das mit dem Drucker-Förderantrag bis zur Konferenz was wird, kann Hartmut dort mit dem neuen Vereinsdrucker präsent sein und OSM-Kartendruck anbieten.
 +
 
 +
=== Werbung für OSM-Samstag ===
 +
* Michael hat eine Liste der aktiven Mapper in der nahen und weiteren Umgebung um Freiburg erstellt und wird diese anschreiben.
 +
 
 +
=== Als bezahlt in Pretix markieren ===
 +
* Jochen hat ein Skript, anhand des Verwendungszwecks die Leute in Pretix als bezahlt markiert. Das geschieht alle zwei bis drei Tage. Wenn der Verwendungszweck falsch ist, rutsch das durch. Was im Kontoauszug nicht ausgewertet wurde, wird noch nicht getrackt.
 +
* Michael fragt, warum man nicht den CSV-Upload nutzt.
 +
* Jochen: Der Code dort ist arg simpel und man müsste den gesamten Kontoauszug hochladen.
 +
* Katja fragt, ob es ok sei, wenn Mails weitergeleitet werden. Jochen hätte Tickets lieber.
 +
* Diskussion über Zahlungsziele
 +
** 14 Tage anfangs, jetzt gerade 20. Wenn die Konferenz naht, setzt Marc es wieder herunter auf 14.
 +
** Es kann sinnvoll sein, die Frist doch bei 14 Tagen zu lassen, damit Behörden, die am letzten Tag zahlen, es nicht noch länger hinauszögern.
 +
** Die Pretix-Standardformulierung für Zahlungserinnerungen kann harsch gelesen werden, wird angepasst.
 +
** Die Zahlungserinnerungen werden 3 Tage vor dem Zahlungsziel versendet.
 +
 
 +
 
 +
=== Tagungsband 2020 ===
 +
* Katja hat Jörg angefragt.
 +
 
 +
 
 +
=== Nächster Termin ===
 +
* Dienstag, der 11. Februar 2020 20:00 Uhr
 +
 
 +
Die Sitzung endete um 22:31 Uhr.
 +
 
 +
 
 +
 
  
 
[[Category:Aktiventreffen]]
 
[[Category:Aktiventreffen]]

Aktuelle Version vom 11. Februar 2020, 19:00 Uhr

Termin und Ort

Montag, der 21. Januar 2020, 20:00 Uhr, FOSSGIS-Mumble-Server (podcast.openstreetmap.de)

Themen

  • FOSSGIS-Konferenz 2020
    • drittes Komiteemitglied für Reisekostenanträge
    • Fristen Programmheft
    • Kombiticket
  • FOSSGIS-Konferenz 2021
    • noch nicht finales Angebot aus Karlsruhe (KIT) im Herbst 2021

Teilnehmerliste

  • Jochen Topf
  • Michael Reichert (Protokoll)
  • Hanna
  • Katja
  • OSHistory
  • Tordanik
  • Marc (später)

Protokoll

Jubiläum

  • Katja und Jochen haben sich am 17.01. getroffen und am Jubiläum geplant.
  • Dominik hat Termin an die Mitglieder-Mailingliste geschickt.

Rechnungen der Firma MVB GmbH

  • Wir erhalten jährlich eine Rechnung der MVB für die Eintragung in einem Adressverzeichnis. Es ist ein "ADB-Online-Eintrag Adressbuch für den deutschsprachigen Buchhandel 2019" steht auf der letzten Rechnung.
  • Katja meint, dass wir jährlich einen Tagungsband mit ISBN-Nummer haben.
  • Rechnungsbetrag sind 19,04 Euro. Die ISBN-Bestellung kostet aber 83 Euro und muss gleich bezahlt werden (per PayPal).
  • Der Wikipedia-Artikel zur ISBN-Nummer erwähnt die Firma. Sie pflegt eine ISBN-Liste.
  • Katja wird Jörg fragen, weil er sich um den Tagungsband und ISBN kümmert.

OSMF-Mitgliedschaft ist jetzt für aktive Mapper kostenlos

  • Jochen schlägt vor, dafür zu werben, dass die OSMF-Mitgliedschaft unter gewissen Bedingungen kostenlos geworden ist.
  • Tordanik merkt an, dass die MWG beauftragt worden ist, herauszuarbeiten, was die genauen Kriterien sein sollen.
  • Wir tun also vorerst nichts.

Domains

  • Wir haben die Domains geobeer.de und, die nicht genutzt werden.
  • Entscheidung: Wir schreiben an FOSSGIS-Verein und bieten sie zur Übernahme an.

Inhaltliche Überarbeitung der Website

  • Jochen hat in den letzten Wochen diverse Inhalte eingepflegt.
  • Die Website erwähnt den IRC-Stammtisch, den es seit Jahren nicht mehr gibt.
    • Der IRC wird scheinbar wochenlang nicht genutzt.
    • Viel Orgaarbeit für die Konferenz läuft über geschlossene Telegram-Gruppen.
    • Längere Diskussion über Chat-Kanäle im Verein für die allgemeine Vereinsöffentlichkeit
    • Man kann den Eintrag des IRC von der Website tilgen oder andere aktive(re) Kanäle nennen, die die FOSSGIS-Leute nutzen (also herumfragen).
    • Anderer Vorschlag: Auf der Mitgliederversammlung fragen

Teilnehmer-Befragung

  • Hanna hat den Fragebogen neu entworfen und Katja geschickt. Er ist sonst aber noch nirgendwo online.
  • Im alten Fragebogen gab es eine Frage, ob das Programmkomitee die Community befragen soll. Beim PKO-Mumble-Meeting am 23.01. wird über das Thema Community-Vouting noch einmal diskutiert werden und in diesem Zuge auch entschieden, ob die Frage im neuen Fragebogen wieder aufgenommen werden soll oder nicht.
  • Fragebogen orientiert sich im Groben und Ganzen am alten, nur ohne Redundanzen. Dadurch ist er deutlich kürzer.
  • Die Frage bzgl. der Übersichtlichkeit der App könnte hinzugefügt werden.
    • Es gibt mehrere Apps zur Konferenz.
    • Die Frage ist, welches Ziel wir mit der Frage verfolgen.
    • Es gibt eine App von Arne und Stephan für iOS und eine von Tobias Preuss für Android.
    • Jochen bittet Katja, nachzuforschen, wer was macht und wer was machen wird.
  • Fragen zu Themen (was die Leute interessiert) hat Hanna gestrichen. Hannas Eindruck nach hate das Programmkomitee praktisch alles Geeignete angenommen, was einen ausreichend langen Vortrag hatte. Katja hatte angemerkt, dass sie es wichtig findet, dass es drin bleibt. (Wichtig für Katja und Jochen).
    • Bislang war es eine lange Liste an Themen mit der Frage, wie man den Anteil des Themas am Programm bewertet (Skala 1 bis 5). Die Liste müsste man jedes Jahr pflegen, das ist aber nicht geschehen.
    • Michael merkt an, dass eine feingranulare Liste jährliche Pflege erfordert und die Einarbeitung neuer Trends.
    • Jochen schlägt ein Freitextfeld vor. Dieser Vorschlag wurde angenommen.
  • Von den letzten drei Jahren gibt es keine vollständigen Auswertungen des Fragebogens.
  • Neue Frage: Soll es einen Sponsorenvortragsblock geben?
    • Jochen: Die Frage ist zu unbestimmt. Es wird unbrauchbare Antworten geben, weil nicht klar ist, was damit gemeint ist. Man muss erst festlegen, was damit gemeint ist.
    • Michael ist für die Frage, solange sie konkret ist.
    • Marc äußert sich ablehnend zu Sponsorenvorträgen.
    • Jochen schlägt vor, dass wir die Sponsoren dazu befragen, es braucht zuerst ein Konzept, bevor wir die TN danach fragen.
  • Jochen schlägt vor zu fragen, was den Leuten wichtig sei und bei einem Wachstum der Konferenz bewahrt werden sollte.
    • Michael: Eine Frage, ob der Preis angemessen ist, führt zu der Antwort, dass es billiger werden muss.
    • Vorschlag von Marc: Was ist ein fairer Preis?
    • Gegenargument: Woher wissen die Teilnehmer, was ihr Arbeitgeber zu zahlen bereit ist.
    • Jochen: Dann noch fragen: Wer bezahlt Ihr Ticket?
    • Es gab in der Vergangenheit die Frage, ob der Preis ok sei. ("Welchen Preis wären Sie bereit für die Teilnahme an der Tagung/dem Workshop zu zahlen?"). Es gab Preise zum Ankreuzen. Die starke Tendenz war zu Preisen unter dem bisherigen.
    • Vorschlag von Katja: Zufriedenheit mit dem Preis könnte abgefragt werden.
    • Einwand von Michael: Das ist doch nicht so aussagekräftig, weil die Leute sowieso "ok" ankreuzen.
    • Einwand von Hanna: Den Fragebogen bekommen nur die zu Gesicht, die zur Konferenz kommen und bereit sind, den Preis zu zahlen.
    • Jochen: Es ist viel interessanter, den Geldgeber zu ermitteln und das geht mit den Recchnungsadressen (aus Pretix).
    • Hanna: Dann lassen wir die Frage dieses Jahr weg.
    • Hanna: Bezüglich Sponsorentrack müssen wir uns erst ein Konzept ausdenken.
  • Jochen: Haben wir Fragen zu Sessiontypen?
  • Hanna: Momentan gibt es keine Fragen dazu. Wir haben letztes Jahr schon teilweise die Leute in den Sälen gezählt.
  • Jochen: Bei der Zählung in den Hörsälen vermischt sich Verschiedenes (Art, parallele Vorträge usw.). Interessant ist aber, ob die Leute sich für grobe Überblcke oder Vorträge interessieren, die in die Tiefe gehen.
  • Hanna: warnt vor dem alten, redundanten und detaillierten Fragebogen
  • Jochen: Wünschen Sie mehr längere oder kürzere Vorträge?
  • Marc: Typen auflisten, Skala zum Ankreuzen daneben und dann ein Freitextfeld
  • Michael schlägt vor, die fünf großen Typen nur zu nennen: LT, Vortrag, langer Votrag, Demosession, Workshop
  • Katja würde viele offene Fragen bevorzugen.
  • Hanna: Bislang gibt es folgende Freitextfragen:
    • Was hat dir besonders gut gefallen?
    • Was interessiert dich am Konferenzprogramm?
    • Was sollten wir verbessern?
    • Wie hast du von der Konferenz erfahren?
  • Marc: Anzahl Besuche?
  • Hanna: Anzahl Besuche und berufliche vs. private Frage wird abgefragt. Alter wird abgefragt, Tätigkeitsfeld auch, Erfahrung nicht
  • Bei Tätigkeitsfeld wird abgefragt: Wissenschaft, Softwareentwicklung, Öffentliche Verwaltung, Cosulting/Beratung, Student, Freitext
  • Jochen: Haben wir Fragen zu Erfahrungslevel? Mit Erfahrungslevel ist gemeint FOSS-Profis vs. von ArcGIS & Co. migrierende Leute
  • Hanna: Mit den jetztigen Fragen haben wir schon einen ausreichend guten Überblick über die Person, die wir vor uns haben.
  • Katja: Das passt jetzt so weit. Es ist nicht schlimm, wenn wir das Duplex drucken. Dann gibt es mehr Platz für Freitext.
  • Hanna: geht davon aus, dass es weiterhin noch auf eine Seite passt

Vereinbarung: Hanna wird im Fragebogen noch die folgenden Fragen ergänzen:

  • Haben dir Vortragsthemen gefehlt? (als Freitextfrage)
  • Sollte es mehr Lightning Talks geben?
  • Sollte es mehr Demosessions geben?

Reisekostenförderprogramm FOSSGIS 2020

  • Michael sucht nach einer dritten Person für das Komitee.
  • Katja: fragt was das für ein Programm ist
  • Michael erläutert es
  • Katja meldet sich

Fristen Texte Programmheft

  • Michael: Druck dieses Jahr nicht mehr bei USE wegen Qualtitätsmängeln in den Vorjahren, Frist für Inhalte ca. 3. Februar 2020

ÖPNV-Ticket für Konferenzteilnehmer*innen

  • Der Verkehrsverbund will nach der Veranstaltung eine Namensliste der Teilnehmer. Das ist ein Datenschutzproblem. Wir können aber den Leuten den Datenschutzhinweis am Welcome Desk geben und ihnen dort das Ticket aushändigen. Dort wird eine Liste zum Abhaken gepfelgt.
  • Das Ticket in Pretix können wir noch ändern und dort die Verkehrsverbund-Grafik ergänzen.
  • Fragen:
    • Umgang mit Stornierungen
    • Müssen die RVF-Grafiken auf das Namensschild?
    • Wie ist das mit Onlinetickets?
    • Mittwoch bis Freitag vs. OSM-Samstag
  • Bedenken, ob Welcome-Desk-Helfer, das auf dem Schirm haben: Wir machen in den Hauptzeiten einen separate Schalter für die Kombiticket-Ausgabe.
  • Wir müssen Falk noch fragen, ob ein Haken reicht oder ob unterschrieben werden muss. Wenn es nämlich eine Papierlist ist, müssen wir sie von Hand übertragen.
  • Marc und Katja schauen, wie man das in Pretix macht.
  • Michael stellt Rückfragen an den Verkehrsverbund.


Sponsoren FOSSGIS 2020

  • Sponsoren fragen, ob sie Stellenausschreibungen aufhängen dürfen
  • Pinnwand zu kontrollieren, macht Arbeit.
  • Die Meinungen, ob es Limits für Anzeigen und Kriterien für die ausgeschriebenen Stellen gibt, gehen auseinander.
  • Katja lässt in ihrer Antwort die Details offen, beobachten und für nächstes Jahr "nur für Sponsoren".


Konferenz 2021

  • KIT: Frühjahr 2021 geht nicht, höchstens Herbst 2021
    • Herbsttermin wird nicht gewollt
  • Marburg: Prof. S. will jemanden vom Local Team Freiburg sprechen
  • HS Potsdam: Standort ist zu klein, offizielle Anfrage an die Kanzlerin wird erwartet.
  • HS Anhalt (Dessau): Katja hat gefragt, Kontaktperson dort fragt intern nach
  • Darmstadt: Prof. war interessiert, Dominik ist dran

Artwork Konferenz 2020 Freiburg

  • Es gibt bislang niemanden, der das Artwork macht. Katja fragt, ob jemand eine andere Idee als den Bollenhut hat.
  • Skyline: Michael meint, dass er in der Vergangenheit zweimal das von Bildern aus Commons erstellt hat.


FOSSGIS-Stand auf der Konferenz 2020

  • Katja: Himmel für die Helfer und FOSSGIS-Stand könnte zusammen an einem Ort sein.
  • Hanna: Das Zusammenlegen lässt den FOSSGIS-Stand nicht existent werden lassen.
  • Michael und Jochen stimmen Hanna zu.
  • Katja: Wenn der Himmel dort ist, sitzt jemand am Stand.
  • Die Herausforderung ist, Leute für den FOSSGIS-Stand zu finden. Wir können im Helfersystem Schichten anlegen und schauen, dass da stets jemand eingetragen ist und Präsenz zeigt. Da in Dresden genügend Leute um den Himmel herumstanden, dürfte es genügend Leute geben.
  • Das Foyer in Freiburg gibt uns viele Gestaltungsmöglichkeiten. Man kann den FOSSGIS-Stand und den Himmel dort in Sicht- und Rufweite haben.
  • Wenn das mit dem Drucker-Förderantrag bis zur Konferenz was wird, kann Hartmut dort mit dem neuen Vereinsdrucker präsent sein und OSM-Kartendruck anbieten.

Werbung für OSM-Samstag

  • Michael hat eine Liste der aktiven Mapper in der nahen und weiteren Umgebung um Freiburg erstellt und wird diese anschreiben.

Als bezahlt in Pretix markieren

  • Jochen hat ein Skript, anhand des Verwendungszwecks die Leute in Pretix als bezahlt markiert. Das geschieht alle zwei bis drei Tage. Wenn der Verwendungszweck falsch ist, rutsch das durch. Was im Kontoauszug nicht ausgewertet wurde, wird noch nicht getrackt.
  • Michael fragt, warum man nicht den CSV-Upload nutzt.
  • Jochen: Der Code dort ist arg simpel und man müsste den gesamten Kontoauszug hochladen.
  • Katja fragt, ob es ok sei, wenn Mails weitergeleitet werden. Jochen hätte Tickets lieber.
  • Diskussion über Zahlungsziele
    • 14 Tage anfangs, jetzt gerade 20. Wenn die Konferenz naht, setzt Marc es wieder herunter auf 14.
    • Es kann sinnvoll sein, die Frist doch bei 14 Tagen zu lassen, damit Behörden, die am letzten Tag zahlen, es nicht noch länger hinauszögern.
    • Die Pretix-Standardformulierung für Zahlungserinnerungen kann harsch gelesen werden, wird angepasst.
    • Die Zahlungserinnerungen werden 3 Tage vor dem Zahlungsziel versendet.


Tagungsband 2020

  • Katja hat Jörg angefragt.


Nächster Termin

  • Dienstag, der 11. Februar 2020 20:00 Uhr

Die Sitzung endete um 22:31 Uhr.