Bericht vom 7. FOSSGIS Hacking Event im Januar 2017 im Linuxhotel

Vom 20.1.-22.1.2017 trafen sich zum nunmehr siebten Mal OSM- und Geodatenbegeisterte zum FOSSGIS-Hackingevent im Linuxhotel. Aus ganz Deutschland machten sich 22 Interessierte auf den Weg nach Essen. Bei draußen eisigen Temperaturen und Sonnenschein trafen sie sich in den gemütlichen Räumen des Linuxhotels.

Es wurde wieder intensiv an einer Vielzahl von Open-Source-Projekten gearbeitet und diskutiert. Außerdem erfolgten wichtige Vorbereitungen für die im März in Passau stattfindende FOSSGIS-Konferenz. Manche Themen wurden auch bei einem Spaziergang an der Ruhr diskutiert. Viele der Teilnehmer waren zum ersten Mal beim FOSSGIS Hacking Event und waren von dem einizgartigen Ambiente des Linuxhotels und dem herzlichen Austausch begeistert.

Das 8. Hackingevent soll sicherlich noch 2017 stattfinden. Das nächste Treffen könnte im Sommer oder Herbst im Linuxhotel stattfinden.

FOSSGIS-Konferenz
Die FOSSGIS 2017 findet vom 22.06.-25.03.2017 in Passau statt. Das Anmeldesystem wurde getestet, es erfolgte Feinschliff am Programm und weitere Vorarbeiten, so dass die Anmeldung zur Konferenz starten kann.
https://www.fossgis-konferenz.de/2017/

OSM
Die Anwesenden der OSM Community beteiligten sich vor allem an der Vorbereitung der FOSSGIS Konferenz. In Passau wird es ein OSM-Mapping-Event und den OSM Samstag geben.OSM auf der FOSSGIS 2017.

QGIS.de
Der Vorstand des [http://qgis.de QGIS-DE e.V.] nutzte das Wochenende zu einem persönlichen Treffen. Es wurden Ideen entwickelt, wie das jährliche Anwendertreffen und die Öffentlichkeitsarbeit zu verbessern sind. Außerdem wurde ein Finanzplan für das laufende und die kommenden Jahre ausgearbeitet.

YAGA
Besonders vom kreativen Input des FOSSGIS Hacking Events konnte YAGA profitieren, das zum ersten Mal auf dem Hacking Event dabei war. YAGA ist in Essen mit dem Ziel angetreten eine API-Dokumentation mit dafür zugeschnittenen Beispielen für das leaflet-ng2 Module zu entwickeln.

Das leaflet-ng2 Module schafft zu den Möglichkeiten von leaflet jeweils eigene Angular 2 "Directives", womit der gesamte Funktionsumfang von leaflet über Angular 2 gesteuert werden kann. Ziel dieser Entwicklungen ist das leaflet-ng2 Module zu einem späten Zeitpunkt in Verbindung mit Ionic2 zur mobilen Web-Mapping-App-Entwicklung zu nutzen.

Auf dem Event konnten Travis und Coveralls integriert, sowie der Quell-Code gekürzt und verbessert werden. Auf einem projekteigenen Server wurden die dazugehörigen Software-Tests und Test-Coverages zur Verfügung gestellt. Zum Abschluss des Events wurde an einem Release-Kandidaten gearbeitet, der dann im nachhinein auch veröffentlich werden konnte.

Mapbender
Das Mapbender3 Team befasste sich vor allem mit Bugs, so dass die nächste Bugfixversion von Mapbender3 in Kürze zu erwarten ist.

OSGeo-Live
Der Umzug der Übersetzung von OSGeo-Live auf die Übersetzungsplattform Transifex wurde auf den Weg gebracht. In Kürze können Interessierte über Transifex webbasiert die Übersetzung von OSGeo-Live in verschiedene Sprachen durchführen. Diese Umstellung erleichtert den Prozess enorm.
https://www.transifex.com/osgeo/osgeolive/dashboard/

TIB-AV Portal
Erstmalig war das TIB AV-Portal auf dem FOSSGIS Hacking Event vertreten. Im AV-Portal werden die Konferenzaufzeichnungen der FOSSGIS-Konferenzen seit 2011 bereitgestellt, durch automatische Videoanalysen, die u.a. die zweisprachige Suche (Deutsch und Englisch) im gesprochenen und geschriebenen Text ermöglichen, erschlossen, durch DOIs zitierbar gemacht und langzeitarchiviert.
Interessierte Teilnehmer des Hacking Events konnten sich über die Bild-, Sprach-, Text- und Szenenerkennung, die semantischen Suchfunktionen sowie die Möglichkeiten der Publikation eigener Videos im AV-Portal informieren.

Außerdem wurde besprochen, wie die Prozesse zwischen TIB und FOSSGIS optimiert werden können, um Aufzeichnungen zukünftiger FOSSGIS-Konferenzen möglichst schnell im AV-Portal zu publizieren. Insbesondere die Bereitstellung der Video-Metadaten als XML-Datei aus dem frab-System wurde diskutiert. Hierdurch kann die Veröffentlichung der Aufzeichnungen im Anschluß an die Konferenz drastisch beschleunigt werden.

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass zu jedem der auf dem Hacking Event bearbeiteten Themen Videos im AV-Portal bereitstehen:

Vielen Dank an das Linuxhotel für die Beherbergung und Bewirtung.
Vielen Dank an den FOSSGIS e.V., der das Hacking Event finanziell unterstützt.
Vielen Dank an das Orga-Team für die umfangreiche Vor- und Nachbereitung sowie die reibungslose Durchführung des Hacking Events.

Der FOSSGIS e.V. ist Ansprechpartner für das OpenStreetMap-Projekt in Deutschland.

FOSSGIS Konferenz 2018

Die jährlich stattfindende FOSSGIS-Konferenz wird vom Verein ausgerichtet und findet dieses Jahr vom 21.–24. März 2018 in Bonn statt.

Der FOSSGIS e.V. vertritt die OSGeo Foundation als Local-Chapter im deutschsprachigen Raum.