Diskussion:Arbeitstreffen 2013: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FOSSGIS Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
(Diskussion des Arbeitstreffen 2013)
Zeile 8: Zeile 8:
 
  * Zu wichtigen politischen Fragen werden wir versuchen im Namen des Vereins Stellungnahmen zu formulieren
 
  * Zu wichtigen politischen Fragen werden wir versuchen im Namen des Vereins Stellungnahmen zu formulieren
 
  * Zu jeden Kleinkram werden wir uns aus zeitlichen Gründen nicht äußern
 
  * Zu jeden Kleinkram werden wir uns aus zeitlichen Gründen nicht äußern
  * Wir wollen versuchen, die Kommunen bewusster auf das Thema Freie Software/Freie Geodaten anzusprechen. Dazu müssen mögliche Kanäle noch weiter eruiert werden
+
  * Wir wollen versuchen, die Kommunen bewusster auf das Thema Freie Software/Freie Geodaten anzusprechen. Dazu müssen mögliche Kanäle noch weiter eruiert werden, z.B.
 +
  * GDI Newsletter
 +
  * D21 Initiative
 +
  * Die kommunalen Rechenzentren
 +
  * Städtetag
 +
  * Gemeindebund
 
  * Mittelfristig ist denkbar auch jemanden zu bezahlen, der die politischen Aktivitäten betreibt, wenn wirklich viele Anfragen reinkommen.
 
  * Mittelfristig ist denkbar auch jemanden zu bezahlen, der die politischen Aktivitäten betreibt, wenn wirklich viele Anfragen reinkommen.
  

Version vom 5. Mai 2013, 09:59 Uhr

Das sind die Themen und Ergebnisse, die wir diskutiert haben:

Politische Aktivitäten des FOSSGIS e.V.

Hier sind nur die Ergebnisse einer ziemlich langen Diskussion am Samstag Vormittag geführt haben

* Wir wollen als Verein politisch wahrgenommen werden
* Wenn Mitglieder politisch aktiv werden, werden Auslagen vom Verein getragen
* Zu wichtigen politischen Fragen werden wir versuchen im Namen des Vereins Stellungnahmen zu formulieren
* Zu jeden Kleinkram werden wir uns aus zeitlichen Gründen nicht äußern
* Wir wollen versuchen, die Kommunen bewusster auf das Thema Freie Software/Freie Geodaten anzusprechen. Dazu müssen mögliche Kanäle noch weiter eruiert werden, z.B. 
  * GDI Newsletter
  * D21 Initiative
  * Die kommunalen Rechenzentren
  * Städtetag
  * Gemeindebund
* Mittelfristig ist denkbar auch jemanden zu bezahlen, der die politischen Aktivitäten betreibt, wenn wirklich viele Anfragen reinkommen.

Verhälnis zwischen OSM und Verein

* Wir gehen davon aus, dass die Probleme, die es letztes Jahr mit der Reaktionsgeschwindigkeit auf Förderanträge gegeben hat, dieses Jahr in diesem Stil nicht mehr auftreten.
* Der FOSSGIS e.V. ist eine Instanz *neben* der OSM Community, auf die die OSM Leute zunächst nicht angewiesen ist.
* Auf der Mitgliederversammlung ist beschlossen worden, dass die von Marc und Olaf gewünschte OSM Arbeitsgruppe gegründet werden soll. Olaf würde den Kontakt zwischen Verein uns OSM Community gerne stärken. Das hätte viele Vorteile, z.B. 
   * der Verein wird von OSM als Ansprechpartner wahrgenommen
   * der Verein könnte auch Richtung OpenData gemeinsam mit OSM stärker politisch aktiv werde
   * bei OSM entsteht ein besseres Verständnis für die Beschränkungen des Vereins.