FOSSGIS2012 - 0.29 05.04.2012

FOSSGIS 2012
Konferenz für freie und Open Source-Software im GIS-Bereich und für freie Geodaten

Referenten
Joachim Ungar
Programm
Tag Donnerstag - 2012-03-22
Raum Hörsaal 04/113
Beginn 10:00
Dauer 00:30
Info
ID 379
Veranstaltungstyp Vortrag
Track Vorträge (GIS)
Sprache der Veranstaltung deutsch

EOxServer, GDAL, MapServer - Zugang zu großen Archiven von Erdbeobachtungsdaten

Entwicklungen im Rahmen des FP7 Projektes EarthServer

Infrastruktur für Erdbeobachtungsdaten spielt aufgrund des steigenden Angebots und Nachfrage eine immer wichtigere Rolle. Seit Beginn der satellitengestützten Erdbeobachtung vor knapp 30 Jahren steigt die Anzahl der Anbieter, sowie die räumliche und zeitliche Auflösung der Daten signifikant an. Dieses Angebot auf der einen sowie die steigende Nachfrage von Forschung und Industrie auf der anderen Seite, erfordern eine gut strukturierte, übersichtliche und hochperformante Infrastruktur.

http://www.eoxserver.org ist ein Open Source Projekt, welches sich zum Ziel gemacht hat, Software zu entwickeln um große Bestände von Erdbeobachtungsdaten und deren Metadaten zu verwalten. Mittels MapServer werden diese Daten in Folge über offene Schnittstellen für Clients oder aber auch anderen Servern zur Verfügung gestellt.

Als standardisierte Schnittstelle für den Austausch Erdbeobachtungsdaten, oder Coverages, wurde WCS (Web Coverage Service) entwickelt. Das Ziel eines offenen Standards ist klar: je mehr Server und Clients offene Standards unterstützen, desto einfacher wird der Zugang zu verschiedensten Archiven und größer somit die Vorteile und Möglichkeiten der einzelnen Akteure.

Das EU Projekt http://earthserver.eu/[1] versucht für verschiedene Domänen der Erdwissenschaften mittels Open Source Softwarekomponenten Infrastrukturen basierend auf offenen Standards zur Verfügung zu stellen. Während der dreijährigen Projektlaufzeit sollen Softwarekomponenten und Standards entwickelt beziehungsweise weiterentwickelt werden.

Dieser Vortrag gibt einen Überblick über das Potential einer derartigen Infrastruktur aus den Sichtweisen der Maintainer und der User sowie den Möglichkeiten von "User-Tailored Data Download" und serverseitigem "Geospatial Data Analytics".

[1] EU FP7-INFRA Projekt 283610