FOSSGIS2011 - nachb link korrigiert

FOSSGIS 2011
Freie und Open Source Software für Geoinformationssysteme

Referenten
Pascal Neis
Programm
Tag Mittwoch - 2011-04-06
Raum Kleiner Hörsaal Geb. 308
Beginn 09:00
Dauer 00:30
Info
ID 196
Veranstaltungstyp Vortrag
Track Vorträge (OSM)
Sprache der Veranstaltung deutsch

Untersuchung der Nutzung von OpenStreetMap Daten zur Darstellung von TMC Verkehrsmeldeinformationen

Damit Navigationssysteme bei ihrer Routenführung Staumeldungen nutzen können, werden in der Regel die Daten des Traffic Message Channel (TMC) verwendet. TMC ist ein Dienst, der Verkehrswarnmeldungen in digitaler kodierter Form über das UKW-Signal übermittelt. Im März diesen Jahres 2010 wurde von Seitens der BASt (Bundesanstalt für Straßenbau) der Import der Location-Code-List (LCL 2010) für Deutschland in den Datenbestand des OpenStreetMap (OSM) Projektes zugestimmt (BASt LCL 2010). Diese „standardisierte Liste“ definiert alle Straßenabschnitte, Autobahnkreuze und Anschlussstellen des länderspezifischen Straßennetzes und beschreibt sie durch einen Code. Mittels dieser LCL ist es möglich einen Zusammenhang zwischen TMC Meldung und dem Straßennetz zu erstellen und diese damit zum Beispiel bei einer Routenplanung zu verwenden oder auf einer Karte anzuzeigen. Seit Freigabe dieser Liste wird auf ganz Deutschland verteilt diese Liste in OSM eingepflegt. Jetzt stellt sich allerdings die Frage in welcher Anzahl die wichtigen LCL Objekte bereits in der OSM Datenbank enthalten sind und wie lassen sich diese bereits für die Darstellung von Verkehrswarnmeldungen nutzen?

Auf Basis eines Ausschnitts von OSM für Deutschland wurden in einem ersten Versuch die wichtigsten TMC Objekte aus dem OSM Datenbestand für Deutschland exportiert. Für OSM gibt es bereits zwei Tools die zur Qualitätskontrolle- und zur Vervollständigung von TMC Objekten verwendet werden können (TMCmap 2010 & TMChierarchical 2010). Die täglich generierten Layer, der Abteilung Geoinformatik der Universität Heidelberg, mit den OSM TMC Objektes könnten zusätzlich dazu genutzt werden die noch fehlenden Objekte im OSM Datenbestand zu kontrollieren und zu vervollständigen.

Insgesamt funktioniert der Ansatz, die für die Anzeige und weitere Nutzung wichtigen OSM Objekte aus OSM zu exportieren. Genauere Zahlen zur Vollständigkeit von TMC Deutschland in OSM, wie die so erzeugten Datenlayer zur Vervollständigung und Kontrolle genutzt werden können und was es noch für Probleme gibt, wird im Vortrag gezeigt.

Literaturverweise BASt LCL 2010: Kommunikation/BASt/LCL: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Kommunikation/BASt/LCL

LCL 2010: BASt Location Code List – http://www.bast.de/cln007/nn213316/DE/Aufgaben/abteilung-f/referat-f4/Location-Code-List/location-code-list-nutzungsbedingungen.html

TMCmap 2010: TMC Validator map - http://osm-tmc.anders-hamburg.de/

TMChierarchical 2010: TMC Validator hierarchical listing - http://osm-tmc.anders-hamburg.de/area.php?lcd=1